Rheinische Post

Rheinische Post: Regierungskoalition bekräftigt das Festhalten an der Rente mit 67

Düsseldorf (ots) - Die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion Ingrid Fischbach (CDU) hat das Festhalten der Regierungskoalition an der Rente mit 67 bekräftigt. "Es gibt keine Alternative zur Rente mit 67. Denn niemand will, dass noch höhere Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt werden müssen, und niemand will ein weiteres Absinken des Rentenniveaus. Da sind wir an den Grenzen", sagte Fischbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Sie betonte: "Die Generation 65 plus ist fitter als vor 20 Jahren. Für die Mehrheit ist es möglich, noch zwei Jahre dran zu hängen." Mehr als 60 Prozent der 60- bis 64-Jährigen schätzten ihre Gesundheit als "gut" oder "sehr gut" ein. Dies geht aus dem Berichtsentwurf der Bundesregierung zur Läge älterer Arbeitnehmer hervor, der der "Rheinischen Post" vorliegt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: