Rheinische Post

Rheinische Post: 1800 Bewerber zu viel für Lehramts-Referendariat an Gymnasien in NRW
Schulministerium: Unerwartet hohe Bewerberzahl

Düsseldorf (ots) - Für das Lehramts-Referendariat an Gymnasien und Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen hat es zum neuen Schuljahr rund 1800 Bewerber mehr gegeben, als Referendariatsplätze vorhanden sind. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Zahlen des Schulministeriums. 957 "Einstellungsmöglichkeiten" hätten 2762 Bewerbungen gegenübergestanden, erklärte das Ministerium. Das Land NRW hat zum Schuljahr 2010/11 erstmals seit Jahren wieder einen Numerus clausus (NC) auf die Zulassung zum Lehramts-Referendariat festgesetzt. Mit dem NC galt zugleich eine frühere Bewerbungsfrist, zu der viele Studenten ihre Prüfungen noch nicht abgeschlossen hatten. Sie erhielten deshalb keine Zulassung zum Referendariat. Die Bewerberzahl sei "unerwartet" hoch gewesen, teilte das Schulministerium mit. Derzeit liege der NC bei einem Notenschnitt von 1,8. Weil das Verfahren noch laufe, seien aber noch Änderungen möglich.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: