Rheinische Post

Rheinische Post: Bahn-Krisentreffen am kommenden Dienstag in Berlin
SPD fordert Sondersitzung des Aufsichtsrates

Düsseldorf (ots) - Angesichts der wachsenden Zahl von Bahnpannen kommt es am nächsten Dienstag zu einem Krisengespräch auf Spitzenebene. In Berlin treffen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Bahnchef Rüdiger Grube und die Obleute der Fraktionen im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages zusammen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagsausgabe) aus Kreisen des Ausschusses. Der Termin stehe bereits fest, könne sich allenfalls noch kurzfristig verschieben.

Unterdessen hat die SPD Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert, wegen der zunehmenden Bahnpannen eine Sondersitzung des Bahn-Aufsichtsrates einzuberufen. "Ich fordere die Bundesregierung auf, als Eigentümer in einer Sondersitzung des Aufsichtsrates der DB AG zu klären, ob die DB AG ihre gesetzliche Verpflichtung als Betreiber für die Sicherheit der Fernverkehrszüge umfassend ernst genommen hat", sagte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Uwe Beckmeyer, der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). "Selbst Bundesverkehrsminister Ramsauer scheint von den technischen Problemen bei den Fernverkehrszügen nichts gewusst zu haben", ergänzte Beckmeyer. Nur so lasse sich erklären, dass Ramsauer "trotz tragischer Vorfälle die Vorgänge maßlos relativierte".

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: