Rheinische Post

Rheinische Post: Regierung rechnet mit nur 70 Milliarden Euro Neuverschuldung im laufenden Jahr

Düsseldorf (ots) - Die Neuverschuldung des Bundes sinkt nach internen Berechnungen der Bundesregierung im laufenden Jahr auf "70 Milliarden Euro oder weniger". Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) aus Koalitionskreisen. Bisher geplant ist eine Nettokreditaufnahme von 80,2 Milliarden Euro. Dank der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt erwarte die Regierung 2010 Minderausgaben von vier Milliarden Euro für Arbeitslose, hieß es in den Kreisen. Bei den Zinsausgaben gehe sie infolge eines geringeren Zinsniveaus um Einsparungen von 2,6 Milliarden Euro aus. Die Versteigerung von UMTS-Lizenzen habe 4,4 Milliarden Euro zusätzlich eingebracht. Bei den Steuereinnahmen würden vier Milliarden Euro mehr erwartet als bisher angesetzt. Insgesamt könne die Nettokreditaufnahme (NKA) des Bundes demnach sogar um bis zu 15 Milliarden Euro geringer ausfallen als bisher geplant.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: