Rheinische Post

Rheinische Post: Krankenkassen-Chefin Pfeiffer fordert drastische Einsparungen bei Apotheken und Deckelung der Arzthonorare

Düsseldorf (ots) - Die Chefin des Spitzenverbandes der Krankenkassen, Doris Pfeiffer, hat drastische Einsparungen bei Apotheken gefordert. "Die Gewinnspannen der Apotheken sind immer noch so groß, dass sich mehr Apotheken halten können, als benötigt werden", sagte Pfeiffer der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Sie forderte, den Großkundenrabatt, den die Kassen bei den Apotheken pro Packung bekommen, gesetzlich festzulegen. Er dürfe nicht, wie derzeit vorgesehen, verringert werden. "Da ließe sich ein dreistelliger Millionen-Beitrag einsparen, ohne dass die Versorgung gefährdet wäre", sagte Pfeiffer. Zudem fordert Pfeiffer, dass die Honorare der Ärzte eingedämmt werden. "Die Ausgaben im Gesundheitssystem müssen mit der wirtschaftlichen Lage korrespondieren. Wir brauchen eine Kopplung der Artzhonorare an die wirtschaflliche Entwicklung." Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2304 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: