Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-Minister lässt landesweit nach Bau-Mängeln suchen

    Düsseldorf (ots) - Als Konsequenz aus der Serie von Pfusch und Schlamperei beim Bau der Kölner U-Bahn will der nordrhein-westfälische Bau- und Verkehrsminister Lutz Lienenkämper jetzt landesweit neuere öffentliche Gebäude stichprobenartig auf ihre Sicherheit hin untersuchen lassen. Dabei gehe es um "statisch besonders relevante Bauwerke,", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post"  (Montagausgabe). In Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Straßen sollen vorrangig Brückenkonstruktionen überprüft werden. Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs im März 2009 sei die Bauaufsicht erheblich verschärft worden, erklärte Lienenkämper.   Durch dieses Kontrollnetz kämen jetzt die Baumängel zutage, die bereits aus den Jahren 2005 und 2006 stammten.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: