Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Vize Wulff lehnt höheren Anteil des Bundes an Bildungsinvestionen als Ausgleich für Steuerausfälle ab

Düsseldorf (ots) - Niedersachsens Ministerpräsident und CDU-Vize Christian Wulff hat höhere Zuschüsse des Bundes für die Bildungsausgaben der Länder als Ausgleich für mögliche Steuerausfälle durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz abgelehnt. "Ich kann mir eine Verknüpfung des Bildungsgipfels mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz noch nicht vorstellen", sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatten den Ländern auf dem anstehenden Bildungsgipfel am 16. Dezember einen höheren Anteil des Bundes an den gesamtstaatlichen Bildungsausgaben in Aussicht gestellt. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: