Rheinische Post

Rheinische Post: Kanzleramtschef Thomas de Maizière fordert schärfere Regeln fürs Internet und einen unabhängigen Finanz-Expertenrat

    Düsseldorf (ots) - Der Chef des Bundeskanzleramts, Thomas de Maizière (CDU), hat schärfere Regeln für das Internet gefordert. "Ähnlich wie auf den Finanzmärkten brauchen wir mittelfristig Verkehrsregeln im Internet", sagte Merkels Amtschef der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Sonst werden wir dort Scheußlichkeiten erleben, die jede Vorstellungskraft sprengen", fügte de Maizière hinzu. Zugleich kritisierte der Kanzleramtschef das Fehlen eines unabhängigen Expertenrats in Weltfinanzfragen. "Wir haben in Deutschland schmerzlich unabhängige Experten vermisst, die ausreichend Kenntnisse der Weltfinanzmärkte haben, deren Wort Gewicht hat, und die nicht Teil des Systems waren", sagte er der Zeitung. Er wünsche sich unabhängige Fachleute -  wie etwa bei den Pisa-Studien in Sachen Bildung.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: