Rheinische Post

Rheinische Post: Regierungsbericht: Jeder dritte Euro wird für Soziales ausgegeben

    Düsseldorf (ots) - Die Sozialleistungen werden aufgrund der scharfen Rezession dieses Jahr um 32,6 Milliarden Euro auf 754 Milliarden Euro ansteigen. Das geht aus dem Sozialbericht der Bundesregierung hervor, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) vorliegt. Das Kabinett will den Bericht heute beschließen. Der Anteil der Sozialleistungen an der Wirtschaftsleistung, ein Gradmesser für die Umverteilung im Land, steigt um knapp fünf Prozent auf 31,9 Prozent und erreicht fast den bisherigen Höchstwert von 2003. Damit wird mehr als jeder dritte erwirtschaftete Euro für die soziale Sicherung ausgegeben.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: