Rheinische Post

Rheinische Post: Kandidat für Köln Von Carsten Fiedler

    Düsseldorf (ots) - Die quälende Suche ist vorüber: Seit gestern hat die CDU in Köln einen OB-Kandidaten. Dass das Possenspiel um die Schramma-Nachfolge noch ein gutes Ende genommen hat, ist ein Verdienst von Jürgen Rüttgers. In mehreren Gesprächen schaffte es der CDU-Landeschef, den ehemaligen Berliner Finanzsenator Peter Kurth an den Rhein zu locken. Mit Hilfe von Rüttgers hat die skandalgeschüttelte Kölner CDU doch noch einen echten Hoffnungsträger außerhalb des eigenen Parteiklüngels gefunden. Der gebürtige Rheinländer Kurth bringt viele Jahre politische Führungserfahrung und wirtschaftliche Kompetenz mit. Er gilt als Modernisierer und hat in der Hauptstadt-CDU bereits Bekanntschaft mit allen Formen des politischen Ränkespiels gemacht. Dem eher profillosen rot-grünen OB-Kandidaten Jürgen Roters kann Kurth gefährlich werden  wenn er es schafft, seinen Bekanntheitsgrad bis zur Wahl am 30. August zu steigern. Dennoch bleibt die Kölner OB-Mission für Kurth ein schwieriges Unterfangen, wenn die FDP auf ihrem eigenen Kandidaten beharrt. Wer weiß: Vielleicht hilft auch an dieser Stelle ein deutliches Signal von Rüttgers an den Koalitionspartner. Dafür bleibt ihm allerdings nicht mehr viel Zeit.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: