Rheinische Post

Rheinische Post: SPD-Wirtschaftspolitiker Wend von Clement "persönlich enttäuscht"

    Düsseldorf (ots) - Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Wend, hat den Austritt des früheren Wirtschaftsministers Wolfgang Clement mit Verärgerung aufgenommen. "Ich bin sehr überrascht, aber auch persönlich enttäuscht", sagte Wend der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Das ist eine völlig unpolitische Entscheidung und wohl Clements Naturell als Sturkopf geschuldet. Er schadet sich mehr selbst als der SPD. Die Parteiführung hat sich klug verhalten", so der Wirtschaftspolitiker, der ein persönlich gutes Verhältnis zu dem früheren NRW-Ministerpräsidenten pflegt. Wend würdigte die Verdienste Clements. "Er hat als Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen erfolgreich für das Land gearbeitet und Innovationen vorangetrieben. Als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit hat er maßgeblich an den Sozialreformen mitgewirkt, die zum Rückgang der Arbeitslosenzahlen beigetragen haben."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: