Rheinische Post

Rheinische Post: CO-Pipeline: Steinbrück fordert Gas-Gipfel

    Düsseldorf (ots) - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat sich nach dem schweren Gas-Störfall in Mönchengladbach für einen CO-Gipfel in Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. "Der Unfall zeigt, wie ernst zu nehmen die Kritik an der CO-Pipeline ist", sagte der SPD-Politiker, der in Mettmann für den Bundestag kandidiert, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Ich fordere Landes- und Bezirksregierung auf, mit allen Beteiligten das Gespräch zu suchen und die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal auf den Prüfstand zu stellen. Die Sicherheit der Menschen muss für uns die höchste Priorität haben." In Mönchengladbach waren am Wochenende nach einem Unfall in einer Lackfabrik 107 Menschen durch Kohlendioxid vergiftet worden, eine Frau lag gestern noch im Krankenhaus. Im Gegensatz zu Steinbrück wollte sich die Spitze der Landes-SPD gestern nicht zum Thema CO-Pipeline äußern. Ein Sprecher verwies auf einen Parteitagsbeschluss von 2007. Darin werden "höchst mögliche Sicherheitsstandards und Katastrophenschutzpläne" für alle Standorte gefordert.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: