Rheinische Post

Rheinische Post: Polizei in NRW bekommt 3000 neue VW Passat

    Düsseldorf (ots) - Die Polizei des Landes NRW hat sich bei der Beschaffung neuer Streifenwagen erneut für den VW Passat entschieden. Das berichtet die  "Rheinische Post" (Freitagausgabe). Die ersten von insgesamt 3000 Fahrzeugen werden im November ausgeliefert, wie das Innenministerium dem Blatt auf Anfrage bestätigte. In Nordrhein-Westfalen ansässige Hersteller kamen erneut nicht zum Zuge. "Wir haben mit Opel und Ford zwei sehr gute Hersteller in NRW", kritisierte der Gelsenkirchener Autoprofessor Ferdinand Dudenhöffer die Entscheidung, "ich verstehe nicht, wie man die so vor den Kopf stoßen kann." Die Bestellung der Fahrzeuge, die über drei Jahre geleast werden sollen, ist einer der größten Polizeiauto-Aufträge, die das Land NRW je erteilt hat. Insgesamt umfasst der Fuhrpark der NRW-Polizei rund 11 000 Fahrzeuge.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: