Rheinische Post

Rheinische Post: Auch für Großstädte Geld zurück vom Land

Düsseldorf (ots) - Fast alle Städte in Nordrhein Westfalen profitieren von der Rückzahlung des zu viel gezahlten Solidarbeitrags. Die Landeshauptstadt Düsseldorf, die ursprünglich leer ausgehen sollte, wird gut zwei Millionen Euro vom Land zurückbekommen. Dies berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf eine Aufstellung des NRW-Innenministeriums. Demnach bekommt Duisburg 1,8 Millionen Euro zurück, Essen zwei Millionen, Krefeld 881 000 Euro, Mönchengladbach 983 000 Euro, Mülheim/Ruhr 624 000, Oberhausen 774 000, Remscheid 435 000, Solingen 602 000 und Wuppertal 1,3 Millionen Euro. Bielefeld ist mit 1,2 Millionen Euro dabei, Bochum mit 1,3 und Dortmund mit 2,1 Millionen Euro. Insgesamt zahlt das Land für die Jahre 2006 und 2007 sowie als Abschlag lag für das laufende Jahr 650 Millionen Euro. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: