Weser-Kurier

Weser-Kurier: Sponsoren sollen Werder bei Pizarro-Deal helfen

Bremen (ots) - Bremen. Werder geht bei der Finanzierung eines möglichen Pizarro-Transfers neue Wege: Nach Informationen des "Weser-Kurier" (Samstagausgabe) könnten Sponsoren einen Teil des Gehalts übernehmen, sollte sich Claudio Pizarro für einen Wechsel nach Bremen entscheiden. Für Werder wäre das neu, in der Bundesliga ist dies aber schon vorgekommen. So steuert etwa Adidas als strategischer Partner des FC Bayern Geld zum Gehalt von Bayern-Trainer Josip Guardiola bei.

Für Werders Sponsoren wäre eine Verpflichtung Pizarros sehr interessant. Mit einem Pizarro in der Mannschaft könnte etwa der Trikotverkauf angekurbelt werden. Auch die bundesweite Aufmerksamkeit würde steigen, wenn Werder demnächst wieder einen Star, noch dazu einen Sympathieträger, in seinen Reihen hätte. Voraussetzung für ein Zustandekommen der Verpflichtung ist allerdings, dass Pizarro bereit ist, auf viel Geld zu verzichten. Bei Bayern soll er gut vier Millionen im Jahr verdient haben, bei Werder wäre es gut die Hälfte.

Kein Thema ist nach Informationen des "Weser-Kurier" eine externe Finanzierung. Gerüchteweise war zuletzt immer wieder die Rede davon gewesen, dass potente Bremer Kaufleute und Gönner von außerhalb mithelfen sollen, den Transfer zu stemmen. Dem ist aber nicht so.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: