Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Norbert Holst zum Krawall in Frankfurt

Bremen (ots) - Verarmung auf der einen Seite, Milliarden zur Stützung von Banken auf der anderen Seite - das ist der Nährboden für den großen Zorn der Kapitalismus-Kritiker von Blockupy. Und dass Draghis Finanzpolitik auf lange Sicht ein Spiel mit dem Feuer ist, verunsichert zudem viele Menschen. Sparguthaben und Festgelder entwerten sich, Pläne für die private Altersvorsorge stehen auf wackeligen Beinen. Die Frage ist durchaus berechtigt, ob die Schuldenstaaten Südeuropas nicht eher kaputt- denn gesundgeschrumpft werden. Festzuhalten bleibt aber auch: Letztlich haben eine unsolide Finanzwirtschaft, Filz und Korruption ein Land wie Griechenland dorthin gebracht, wo es heute steht.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: