Weser-Kurier

Weser-Kurier: Grüne Ost-Expertin Beck misstraut Putin

Bremen (ots) - Bremen - "Es ist gut, wenn die Waffen schweigen, aber der politische Konflikt ist nicht gelöst. Ich sehe noch keine Anzeichen, dass Präsident Putin die Chance auf eine unabhängige und demokratische Entwicklung geben will." Mit diesen Worten bewertet die Grünen-Sprecherin für Osteuropapolitik, Marieluise Beck, die Vereinbarungen von Minsk. Im Interview mit dem "WESER-KURIER" (Freitag-Ausgabe) sagte Beck, die sich zur Zeit in der Ukraine aufhält, es sei "auch diesmal nur ein fragiles Ergebnis erreicht" worden. Schon einmal seien in Minsk Vereinbarungen ausgehandelt und gleich wieder gebrochen worden. Beck lobte die Beharrlichkeit der Bundeskanzlerin, immer wieder an einer diplomatischen Lösung des Konflikts festzuhalten. Dabei "bewegen wir uns aber auf einem schmalen Grat zwischen Interessenausgleich und völkerrechtlich fatalen Zugeständnissen", so die Grünen-Politikerin.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de
Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: