Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Andreas Holling zum Daimler-Jahresbericht

Bremen (ots) - Bestmarken bei Umsatz, Absatz und Ergebnis - Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht sein Unternehmen in der Erfolgsspur. Und die Zahlen geben ihm auf den ersten Blick recht: 2,5 Millionen Fahrzeuge haben die Sindelfinger 2014 verkauft - rund ein Siebtel davon stammte aus Bremer Produktion. Gut so, denn Daimlers Erfolg sichert auch an der Weser mehrere Tausend Jobs. Und weil es so gut läuft, dürfen alle daran teilhaben: Seinen Anteilseignern zahlt Daimler eine Rekorddividende, Arbeitnehmer erhalten die höchste Erfolgsprämie in der Firmengeschichte. Einziger Wermutstropfen: Weniger als die Hälfte aller Daimler-Kollegen erhält diese Prämie überhaupt - sie gilt nur für "anspruchsberechtigte Tarifmitarbeiter". Dennoch ein Lob an Dieter Zetsche. Noch vor gar nicht langer Zeit musste sich der Konzernlenker mit Gewinnwarnungen und Absatzflauten herumschlagen. Inzwischen sind Umsatz und Rendite deutlich gestiegen. Neue und überarbeitete Pkw- und Geländewagen-Modelle sind für 2015 geplant und sollen die Absatzzahlen weiter steigern. Aber der Weg zu dauerhaftem Erfolg ist noch weit: In Sachen Umsatzrendite, bei der zukunftsweisenden Elektromobilität und auf dem chinesischen Wachstumsmarkt haben längst noch andere die Nase vorn.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: