ARD Radio & TV

ARD-Pressemitteilung: Media Analyse: Fast 34 Millionen hören täglich Radioprogramm der ARD-Sender -Spitzenposition ausgebaut

Köln (ots) - Die öffentlich-rechtlichen Radioveranstalter haben erneut Hörer gewonnen und ihre Spitzenposition in Deutschland ausgebaut. 33,73 Millionen schalten täglich ein Radioprogramm der ARD-Sender ein. Das ergibt die Media Analyse 2001/II, die heute in Frankfurt am Main veröffentlicht wurde. "Vielfalt statt Einheitsbrei - das macht uns erfolgreich.", kommentierte die Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission, Monika Piel, dieses Ergebnis, "Nur das öffentlich-rechtliche Radio bietet in Deutschland Programme für alle Inte-ressengruppen." Deutlich mehr als die Hälfte (52,6 %) der in Deutschland lebenden Menschen hört demnach an einem durchschnittlichen Werktag eines der 60 öffentlich-rechtlichen Radioprogramme (Hörer gestern Montag bis Freitag). Die 185 rein werbefinanzierten Konkurrenten kamen insgesamt auf eine Tagesreichweite von 47,0 Prozent, das entspricht 30,15 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich 0,2 Prozentpunkte mehr Hörer für die Programme der ARD-Sender entschieden. Die privaten Sender fielen hinter das Ergebnis der letzten MA zu-rück. Auch im gesamten Wochendurchschnitt (Hörer gestern Montag bis Sonntag) legten die Hörfunkprogramme der ARD zu. In dieser Kategorie hörten 50,6 Prozent eines der 60 öffentlich-rechtlichen Radioprogramme. Die 185 Privat-radios kamen insgesamt auf eine Tagesreichweite von 44,7 Prozent, das ent-spricht 28,62 Millionen. Damit fielen sie auch hier zurück. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich 0,2 Prozentpunkte mehr Hörer für die Programme der ARD-Sender entschieden, die in dieser Kategorie jetzt insgesamt von 32,41 Millio-nen täglich gehört werden. ots Originaltext: ARD Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: ARD-Pressestelle, Alexander Hack, Tel.: 0221/220-1867 Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: