ARD Radio & TV

Pleitgen: PHOENIX für politische Kultur in Deutschland von großer Bedeutung
Täglich 3,21 Mio. Zuschauer - "Gute" Noten vom Publikum

Leipzig (ots) - Als eine eindrucksvolle Bereicherung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, die aus dem TV-Alltag nicht mehr wegzudenken sei und mittlerweile größte Zustimmung finde, hat die ARD-Hauptversammlung in Leipzig das Programm des Fernsehsenders PHOENIX gewürdigt. "Mit PHOENIX hat das gesellschaftspolitisch interessierte Publikum die Gelegenheit, Prozesse der Meinungsbildung hautnah mitzuverfolgen. Das ist für die politische Kultur in Deutschland und zunehmend im europäischen Raum von großer Bedeutung", so der ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen. Der wachsende Zuspruch für den Ereignis- und Dokumentationskanal zeige auch, dass von Demokratiemüdigkeit in Deutschland keine Rede sein könne. Die Menschen interessierten sich für Politik und dafür, wie Entscheidungen zustande kommen. Intendant Pleitgen und die Gremienvorsitzenden der ARD hoben das erreichte Qualitätsniveau und das unverwechselbare Programmprofil von PHOENIX hervor. Dies sei umso bemerkenswerter, als das Programm mit vergleichsweise knappen Mitteln realisiert werde und dem Sender noch bei seiner Gründung "starker Gegenwind" entgegengeschlagen sei. PHOENIX habe die in den Sender gesetzten Erwartungen übertroffen. Mit einem Marktanteil von durchschnittlich 0,5 Prozent in den Empfangshaushalten im Jahr 2000 hat das Programm das bisher beste Jahresergebnis erzielt. Im Januar 2001 hat PHOENIX die 0,7 Prozent-Marke nur knapp verfehlt. Die tägliche Zuschauerzahl erhöhte sich auf 3,21 Millionen. PHOENIX hat in den ersten vier Sendejahren so hohe Publikumszuwächse erzielen können wie kein anderer Sender in dem wettbewerbsintensiven Markt der informationsorientierten Spartenkanäle. Auch international hat das PHOENIX-Programm Aufmerksamkeit und Anerkennung erzielen können. So bezeichnete etwa die renommierte französische Zeitung "Le Figaro" PHOENIX als das "einzige Politikfernsehen" in Europa. Nach einer im Auftrag von PHOENIX durchgeführten EMNID-Befragung vom Februar 2001 wird das Programm von PHOENIX bereits im dritten Jahr hintereinander vom Publikum mit der Note "gut" bewertet. Die Umfrage ergab außerdem, dass die Bereitschaft an Parlamentswahlen teilzunehmen mit der Nutzung von PHOENIX steigt. ots Originaltext: ARD Radio & TV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: ARD-Pressestelle, Gudrun Hindersin, Tel. 0221/220-1867 PHOENIX-Kommunikation, Jürgen Bremer, Tel. 0228/9584-190 Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: