ARD Radio & TV

"Das ist klasse, besser als Günter Jauch" - ARD Hörfunkwellen punkten mit Astrid-Lindgren-Radionacht - Telefonleitungen beim BR durchgängig alle belegt

    Bremen (ots) - Die Astrid-Lindgren-Radionacht der ARD Hörfunkwellen am 16. November hat die Erwartungen der ARD übertroffen und traf auf große Resonanz. Weit über 5.200 angemeldete Schulen, Bibliotheken und Freizeiteinrichtungen waren es am Ende. Hinzu kamen ungezählte Wohnzimmerhörer. Insgesamt saßen mehr als eine halbe Million kleine und große Hörer bundesweit an den Radios.

    Die Internetseite der "ARD-Radionacht für Kinder" hatte allein in der Nacht 17.000 Zugriffe. Der Chat wurde über 4.100 mal angeklickt. Die Telefonleitungen beim BR waren von kurz vor 20.00 Uhr bis nach 01.00 Uhr durchgängig alle belegt. Und ein kleiner Anrufer fand: "Das ist klasse, besser als Günter Jauch".

    Thomas Gruber, Intendant des federführenden Bayerischen Rundfunks sagte: "Die ARD hat mit der Radionacht für Kinder anläßlich des 100. Geburtstages von Astrid Lindgren voll ins Schwarze getroffen. Mehr als 4.000 Schulen haben sich nicht nur im Rahmen des Unterrichts,   sondern auch mit eigenen Veranstaltungen während der Sendung beteiligt. Wir haben damit zwei Ziele erreicht: Große Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. Und wir haben Kinder an das Leben und Schaffen der größten Autorin für Kinderliteratur im letzten Jahrhundert herangeführt."

    Der Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission, Frank Johannsen, sagte: "Die zahlreichen begeisterten Reaktionen von Kindern und Erwachsenen aus ganz Deutschland, die unsere Sendung bis spät in die Nacht verfolgt haben, zeigen dass es uns gelungen ist, Anspruch und Spaß hier auf's Beste zu verbinden. Die ARD-Radionacht als gemeinsames Projekt aller Landesrundfunkanstalten war ein großartiges Aushängeschild für das öffentlich-rechtliche Radio."

    Unter dem Titel "Auf nach Taka-Tuka-Land! - 100 Jahre Astrid Lindgren" hatten alle Landesrundfunkanstalten der ARD am 16. November 2007 eine große ARD-Radionacht gemeinsam live gestaltet und in ganz Deutschland ausgestrahlt. Von 20.05 Uhr bis 01.00 Uhr entführten die Geschichten von Astrid Lindgren große und kleine Kinder dann nach Bullerbü, Saltkrokan oder eben nach Taka-Tuka-Land.

Pressekontakt:
ARD-Pressestelle
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken
0681-602-2040
pressestelle@ard.de

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: