Forum Moderne Landwirtschaft

ErlebnisBauernhof sammelt 35.000 Euro für die Arbeit der Welthungerhilfe
Spendenaktion "Grün ist die Hilfe" der Partner des ErlebnisBauernhofes läuft 2015 bereits zum sechsten Mal

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (Joachim Rukwied) übergibt den Spendenscheck an die Regionaldirektorin der Deutschen Welthungerhilfe (Renate Becker) / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29845 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Berlin (ots) - Im Rahmen einer bereits zur Tradition gewordenen Spendenaktion auf dem ErlebnisBauernhof wurde heute feierlich ein Scheck an die Deutsche Welthungerhilfe übergeben. Die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) konnte im Rahmen der heutigen Spendenübergabe bekanntgeben, dass die stolze Summe von 35.000 Euro in den vergangenen Tagen zusammengekommen ist. Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes und Vorsitzender der FNL, zeigte sich auf der Bühne des ErlebnisBauernhofs erfreut über die wiederholt erfolgreiche Aktion "Grün ist die Hilfe", bevor er den Spendenbetrag an die Regionaldirektorin der Welthungerhilfe für das östliche und südliche Afrika und den Nahen Osten, Renate Becker, übergab. Diese erklärte, dass mit dieser Spende die Welthungerhilfe Überlebenshilfe für Bürgerkriegsopfer in Syrien, der Türkei und im Nordirak leisten werde. Konkret könne man mit dieser Summe fast 2.500 Familien eine Woche versorgen und vorerst größeres Leid lindern.

Unterstützt wurde die Benefizaktion zum wiederholten Mal tatkräftig von der Landwirtschaftlichen Rentenbank, die durch Vorstandsprecher Dr. Horst Reinhardt bei der Scheckübergabe repräsentiert wurde. Die Übergabe fand im Beisein von Vertretern der die Aktion unterstützenden Partner statt. Jonas Nitsche vertrat die BayWa AG, die bereits im Rahmen des Eröffnungsempfangs durch ihr Vorstandsmitglied Dr. Josef Krapf eine Spende von 10.000 Euro übergeben hatte. Gunnar Hemme repräsentierte die Hemme Milch GmbH, Präsident Joachim Rukwied den Deutschen Bauernverband, Präsident Peter Becker den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, Klaus Krüger den Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup sowie Sarah Barisch die Firma CASE IH, die im Jahr 2015 sehr engagiert das "Grüne Sofa" unterstützt. Ein besonderer Dank wurde auch an die Braunschweiger Nordzucker AG ausgesprochen, die mit einer großzügigen Spende die Aktion unterstützen.

Die Spendenaktion läuft seit dem 16. Januar 2015. Besucher der Halle 3.2 können die Arbeit der Welthungerhilfe an vielen Messeständen unterstützen. Am "Grünen Sofa" der FNL besteht etwa die Möglichkeit, eine Frage zur Landwirtschaft zu beantworten und für jede Antwort spendet CASE IH am Ende der zehn Messetage einen Euro. Der ErlebnisBauernhof freut sich sehr über diese Unterstützung. Noch bis zum 25. Januar 2015 besteht die Möglichkeit, direkt auf dem ErlebnisBauernhof die Arbeit der Welthungerhilfe mit einer Spende zu unterstützen. Mitarbeiter der Welthungerhilfe stehen auf Wunsch als Gesprächspartner für die Arbeit der Organisation zur Verfügung.

Weitere Spenden sind auf folgendem Konto möglich: 
Deutsche Welthungerhilfe e.V. 
Sparkasse KölnBonn 
Konto: 1115 
BLZ: 370 501 98 
Verwendungszweck: Benefizempfang ErlebnisBauernhof
http://www.welthungerhilfe.de 

ErlebnisBauernhof

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, die den ErlebnisBauernhof federführend koordiniert. Über 60 weitere Partner sind beteiligt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt den ErlebnisBauernhof, agrarheute.com und tv.berlin sind offizielle Medienpartner. Die Veranstaltungstechnik des ErlebnisBauernhofes wird gefördert von der audio+frames Veranstaltungstechnik GmbH. Weitere Informationen sind verfügbar unter: www.eb-gruenewoche.de

Pressekontakt:

Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof
c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL)
Ingo Willoh
Pressesprecher FNL
Tel.: 030 8866355-40
Mobil: 0152-33967669
Fax: 030 8866355-90
i.willoh@fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: