Forum Moderne Landwirtschaft

Wir nutzen und schützen aus Verantwortung
DBV-Präsident Joachim Rukwied präsentiert die Höhepunkte des ErlebnisBauernhofes 2015

DBV-Präsident Joachim Rukwied präsentiert die Höhepunkte des ErlebnisBauernhofes 2015. Präsident Rukwied präsentiert eine Kartoffel- und eine Zuckerrübenpflanze. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29845 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Berlin (ots) - Der ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche wäre auch im Jahr 2015 nicht vollständig, wenn nicht Schweine, Kühe oder Kälber auf dem Bauernhof unterm Funkturm ein Zuhause haben würden. Im Ausstellungsbereich Tierproduktion steht folglich die Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere im Fokus der Partner. Landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten zur Fleisch- und Milchproduktion sind Teil des Kommunikations- und Dialogangebots für die Verbraucher. Das gibt die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) als federführender Organisator des ErlebnisBauernhofes heute bekannt.

Dr. Anton Kraus, Geschäftsführer der FNL, erklärt den Hintergrund: "Wir sehen die zunehmende öffentliche Debatte um die Nachhaltigkeit in der modernen Nutztierhaltung und der damit verbundenen Fleischproduktion. Auf dem ErlebnisBauernhof greifen wir dieses Thema auf und bieten eine Dialogplattform. Wir unterstützen damit den Erzeuger-Verbraucher-Dialog im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der modernen Nutztierhaltung und den gesellschaftlichen Ansprüchen an die Erzeugung von Fleisch und den damit verbundenen Lebensmitteln. Dabei binden wir praktizierende Landwirte als authentische Botschafter eng ein."

Premiere feiert auf dem ErlebnisBauernhof 2015 das Kuh Mobil. Eine verbändeübergreifende Initiative hat diese mobile Ausstellung auf einem Anhänger entwickelt. Verschiedene Elemente stellen den "Lebensalltag" einer Kuh dar und machen beispielsweise das Melken erlebbar und veranschaulichen so, dass moderne Milchviehhaltung den Ansprüchen an Tierschutz und Tierwohl gerecht wird. Für die Besucher stehen hier die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter Rede und Antwort.

In unmittelbarer Nähe des Kuh Mobils findet man in diesem Jahr dann natürlich den Rinderstall mit lebenden Tieren. Wie die moderne Milchviehhaltung das Wohlbefinden der Tiere und die Hygiene im Stall heutzutage garantiert, werden die aus dem niedersächsischen Fintel stammenden Kühe vom Bauernhof Riebesehl über die zehn Messetage ausführlich in ihrem "Wellness-Stall" den Besuchern demonstrieren können. Dass es den Tieren stets an nichts mangelt, sichert der langjährige Partner Bayern Genetik mit seinen engagierten Mitarbeitern. Diese kümmern sich, aktiv unterstützt durch einen hochmodernen Kälberfütterungsautomaten der Firma Urban, auch verantwortungsvoll um die beiden Kälber, die den Beginn der Wertschöpfungskette Milch markieren. Die Uckermarker Familienmolkerei Hemme komplettiert diesen Themenbereich mit ihrem Milchstand, an dem täglich frische Milchprodukte wie Buttermilch, Joghurts oder Shakes aus eigener Produktion angeboten werden.

Besuchermagnet und einer der gewichtigsten Bewohner des ErlebnisBauernhofs wird 2015 der Wagyu-Bulle Kenshin des deutschen Wagyu-Verbandes sein. Der fast drei Jahre alte Bulle bringt etwa 830 Kilogramm auf die Beine und wird nicht nur die kleinen Messebesucher nachhaltig beeindrucken.

Seine Premiere feierte das zweite Schweine Mobil zwar auf der EuroTier, allerdings werden während der zehn Messetage junge Mastferkel die ersten wirklichen Hausherren sein. Mit der transportablen Schweinebucht mit Stallhülle steht damit ein erfolgreiches und prämiertes Kommunikationsinstrument zur modernen Schweinehaltung als Anlaufpunkt zur Verfügung. Vertreter des Zentralverbandes der Deutschen Schweineproduktion laden hier täglich zum Gespräch und zum Austausch über die Arbeit mit den Tieren in den Ställen ein. Für ein gutes Klima im und rund um das Schweine Mobil sorgt die Hagola Biofilter GmbH mit ihrem DLG-zertifizierten und europaweit patentierten Biofilter.

Der Deutsche Verband Tiernahrung e.V. (DVT) informiert unter dem Motto "Wir machen Tiernahrung - damit unsere Tiere was Gutes zu futtern haben " über die individuelle Zusammensetzung notwendiger Nahrungsbestandteile für Schwein, Rind oder Huhn. Besucher können unterschiedliche Rohwaren am Stand mit allen Sinnen begutachten und erfahren, wie die typ- und passgenaue Menu-Zusammenstellung funktioniert.

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) erläutert, wie Tierärzte in ihrer täglichen Arbeit die Verantwortung für Mensch und Tier umsetzen. Verdeutlicht wird, dass in der Lebensmittelkette "vom Stall bis auf den Tisch" Tierärzte die Experten für die Gewinnung einwandfreier und sicherer Lebensmittel sind, indem sie von der Fütterung der Nutztiere bis zur Hygiene der Lebensmittelverarbeitung alle Stufen der Lebensmittelkette überblicken.

Unter dem Motto "Wir transportieren Tierschutz" informiert der Deutsche Raiffeisenverband in 2015 mit der Ausstellung eines modernen Tiertransporters über das Thema Tiertransporte. Der Schwerpunkt wird auf der Darstellung der tatsächlichen Ladedichte von Tieren liegen. Zudem ist der Film "Wir transportieren Tierschutz", der den Ablauf des Transports von Schweinen zeigt, zu sehen. Ziel des Informationsstandes ist eine sachliche Verbraucheraufklärung, eine realistische Auseinandersetzung mit dem Thema Tiertransport und das Angebot zum Dialog.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG) informiert als langjähriger Partner unter dem Motto "Wissen, was dahinter steckt!" über die moderne Haltung von Legehennen, Hähnchen und Puten in Deutschland. Konkret werden vier Info-Säulen zahlreiche interessante Fragen zur Geflügelhaltung aufzeigen. Aufgrund des großen Erfolges im vergangenen Jahr wird es wieder die Möglichkeit geben, sich unter dem Slogan "Genieß eine LeckerEi mit ..." eine personalisierte Eierschachtel mit einem Namen der Wahl bedrucken zu lassen.

ErlebnisBauernhof

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, die den ErlebnisBauernhof federführend koordiniert. Über 60 weitere Partner sind beteiligt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt den ErlebnisBauernhof, agrarheute.com und tv.berlin sind offizielle Medienpartner. Die Veranstaltungstechnik des ErlebnisBauernhofes wird gefördert von der audio+frames Veranstaltungstechnik GmbH. Weitere Informationen sind verfügbar unter: www.eb-gruenewoche.de

Pressekontakt:

Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof
c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL)
Ingo Willoh
Pressesprecher FNL
Tel.: 030 8866355-40
Mobil: 0152-33967669
i.willoh@fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: