Forum Moderne Landwirtschaft

ErlebnisBauernhof auf der Internationalen Grünen Woche 2015 feierlich eröffnet
BayWa AG engagiert sich mit 10.000 Euro für die Benefizaktion "Grün ist die Hilfe"

Präsident Rukwied (DBV), Dr. Krapf (BayWa), Bärbel Dieckmann (Welthungerhilfe). Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29845 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft/Annette Birkenfeld"

Berlin (ots) - Im Rahmen eines Benefizempfanges zugunsten der Welthungerhilfe und unterstützt von der BayWa AG wurde heute der ErlebnisBauernhof auf der Inter¬nationalen Grünen Woche eröffnet. Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Vorsitzender der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL), eröffnete die Sonderausstellung im Beisein des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt MdB, des EU-Kommissars für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, des EU Kommissars für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Phil Hogan, des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, der Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann, des Mitglieds des Vorstands der BayWa AG, Dr. Josef Krapf, sowie des marokkanischen Landwirtschaftsministers. Minister Akkannouch gab bei dieser Gelegenheit bekannt, dass Marokko das Partnerland der Grünen Woche 2016 sein werde.

Joachim Rukwied erklärte den besonderen Wert der Sonderausstellung: "Der ErlebnisBauernhof wird in den kommenden zehn Tagen Plattform und Schaufenster der deutschen Land- und Agrarwirtschaft sein. Unter dem Motto "Wir nutzen und schützen aus Verantwortung" laden wir die Menschen ein, sich darüber zu informieren, was dafür getan werden muss, dass beispielsweise Getreide wächst und geerntet werden kann, wie es weiterverarbeitet und dann zu einem köstlichen Lebensmittel wird. Wir rücken das Thema Tierschutz und Tierwohl in den Fokus und suchen so den Dialog mit den Menschen, für die wir täglich arbeiten. Mit dem diesjährigen Hallenmotto unterstreichen wir, dass die Agrarbranche Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt übernimmt."

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, zeigte sich beeindruckt von der Bandbreite der Angebote und Ausstellungen in Halle 3.2 und betonte: "Der ErlebnisBauernhof wird auch 2015 wieder ein Publikumsmagnet werden. Die Besucher können mit allen Sinnen erleben, was Landwirtschaft heute bedeutet. Der ErlebnisBauernhof vermittelt ein modernes und zugleich buntes und vielfältiges Bild von Landwirtschaft. Dies sind keine Widersprüche. Wenn man im ErlebnisBauernhof steht, sollte man sich noch einmal in Erinnerung rufen, wie die Ställe vor 50 Jahren ausgesehen haben. Dann sieht man, dass sich auch das Tierwohl weiterentwickelt hat." Zusammen mit Bärbel Dieckmann und Dr. Josef Krapf eröffnete der Bauernpräsident die Spendenaktion des ErlebnisBauernhofes zugunsten der Welthungerhilfe.

Bärbel Dieckmann betonte: Wir schätzen den Einsatz der Partner des ErlebnisBauernhofs, die uns bereits zum fünften Mal mit der Aktion "Grün ist die Hilfe" im Kampf gegen Hunger und Armut tatkräftig unterstützen. Die Vielzahl an schweren humanitären Krisen stellt auch die Welthungerhilfe vor immer neue Herausforderungen. Allein in der Region um Syrien und Irak sind inzwischen rund 13 Millionen Menschen vertrieben oder auf der Flucht. Die Welthungerhilfe leistet hier Überlebenshilfe für Bürgerkriegsopfer und versorgt bedürftige Menschen mit dem Nötigsten - in diesem Jahr geht der Erlös aus der Grünen Woche in unsere Projekte in dieser Region."

Dr. Josef Krapf erklärte zum Engagement der BayWa AG: "Die BayWa-Stiftung übernimmt selbst Verantwortung für Projekte in Bildung, Energieversorgung und Ernährung. Als langjähriger Partner des ErlebnisBauernhofs beteiligen wir uns deshalb gerne zum zweiten Mal an der Benefizaktion zugunsten der Welthungerhilfe. Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine rege Beteiligung für die Spendenaktion der Welthungerhilfe erreicht werden kann." Als Startkapital überreichte Dr. Krapf für die BayWa AG auf dem Empfang eine Spende in Höhe von 10.000 EUR an Bärbel Dieckmann.

In den sechs Ausstellungsbereichen "Wissenschaft & Forschung", "Pflanzen¬produktion", "Tierproduktion", "Verarbeitung", "Landwirtschaft & Gesellschaft" sowie "Treffpunkt" stellt der ErlebnisBauernhof die moderne, nachhaltige Landwirtschaft in all ihrer Vielfalt vor.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, landwirtschaftliche Produktionsketten in ihrer Gesamtheit darzustellen. Sowohl im Bereich "Pflanzenproduktion" als auch im Bereich "Tierproduktion" steht der enge Dialog zwischen der Branche und den Messebesuchern im Mittelpunkt.

Bildunterschrift: vl.n.r.: Präsident Joachim Rukwied (DBV), Mitglied des Vorstandes Dr. Josef Krapf (BaWa), Präsidentin Bärbel Dieckmann (Deutsche Welthungerhilfe). Sollten Sie ein Bild in höherer Auflösung benötigen, richten Sie kurz eine Mal an uns.

ErlebnisBauernhof

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, die den ErlebnisBauernhof federführend koordiniert. Über 60 weitere Partner sind beteiligt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt den ErlebnisBauernhof, agrarheute.com und tv.berlin sind offizielle Medienpartner. Die Veranstaltungstechnik des ErlebnisBauernhofes wird gefördert von der audio+frames Veranstaltungstechnik GmbH. Weitere Informationen sind verfügbar unter: http://www.eb-gruenewoche.de

Über die Welthungerhilfe

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie leistet Hilfe aus einer Hand: Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungshilfe mit einheimischen Partnerorganisationen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 7.350 Projekte in 70 Ländern mit rund 2,66 Milliarden Euro gefördert - für eine Welt ohne Hunger und Armut.

Weitere Spenden sind auf folgendem Konto möglich: 
Deutsche Welthungerhilfe e.V. 
Sparkasse KölnBonn 
Konto: 1115 BLZ: 370 501 98 
Verwendungszweck: Benefizempfang ErlebnisBauernhof 
http://www.welthungerhilfe.de 

Pressekontakt:


Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof
c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL)
Ingo Willoh
Pressesprecher FNL
Tel.: 030 8866355-40
Mobil: 0152-33967669
i.willoh@fnl.de

Pressestelle Welthungerhilfe
Silja Streeck
Pressereferentin Berlin
Tel. 030 288 749 13
Mob. 0178 3700 228
silja.streeck@welthungerhilfe.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: