Forum Moderne Landwirtschaft

ErlebnisBauernhof schafft Spendenrekord und sammelt 45.000 Euro für Welthungerhilfe
120 Grundschulkinder laufen für den guten Zweck fast 2.000 Runden durch die Messehalle 3.2

Partner des ErlebnisBauernhofs übergaben die im Rahmen der Grünen Woche gesammelten 45.000 Euro an die Deutsche Welthungerhilfe. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/29845 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fördergemeinschaft Nachhaltige ...

Berlin (ots) - Erstmals in der Geschichte des ErlebnisBauernhofs wurde die Messehalle 3.2 heute zur "Sporthalle" umfunktioniert. 120 Berliner Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Alt-Karow, Taunusviertel und der Waldschule liefen für einen guten Zweck den etwa 250 Meter langen Rundweg über den ErlebnisBauernhof. Insgesamt wurden 1.952 Runden zurückgelegt. Jede dieser Runden wird von der Deutschen Sporthilfe mit einem Euro belohnt. Somit konnte ein weiterer stolzer Beitrag zu Gunsten der 2014 im vierten Jahr organisierten Spendensammelaktion des ErlebnisBauernhof mit seinen Partnern zu Gunsten der Deutsche Welthungerhilfe hinzugefügt werden.

Die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) als federführender Organisator der Sonderausstellung konnte deshalb im Rahmen der heutigen Spendenübergabe durch Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, und FNL-Geschäfts-führer Dr. Anton Kraus an den Vorstandsvorsitzenden und Generalsekretär der Welthungerhilfe, Dr. Wolfgang Jamann, bekanntgeben, dass die stolze Rekordsumme von 45.000 Euro in den vergangenen Tagen zusammengekommen ist. Unterstützt wurde die Benefizaktion zum wiederholten Mal tatkräftig von der Landwirtschaftlichen Rentenbank, die durch Vorstandsprecher Dr. Horst Reinhardt bei der Scheckübergabe repräsentiert wurde.

Die Übergabe fand im Beisein von Vertretern der die Aktion unterstützenden Partner statt. Matthias Adam vertrat die BayWa AG, die bereits im Rahmen des Eröffnungsempfangs durch ihren Vorstandsvorsitzenden Professor Klaus-Josef Lutz eine Spende von 20.000 Euro übergeben hatte. Gunnar Hemme repräsentierte die Hemme Milch GmbH, Bernhard Krüsken den Deutschen Bauernverband, Alexandra Sydow die Siku GmbH, Hans-Joachim Blauert den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, Martin Stock den Fleischerverband Berlin-Brandenburg, Klaus Krüger den Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup, Hermann Krauß den Deutschen Landwirtschaftsverlag, Eva Sawadski die Pfeiffer & Langen GmbH sowie Andreas Klauser die Firma CASE IH, die im Jahr 2014 sehr engagiert das "Grüne Sofa" unterstützt haben.

Die Spendenaktion läuft seit dem 17. Januar 2014. Besucher der Halle 3.2 können die Arbeit der Welthungerhilfe an vielen Messeständen unterstützen. Am "Grünen Sofa" der FNL besteht etwa die Möglichkeit, eine Frage zur Innovation und Tradition in der Landwirtschaft zu beantworten und für jede Antwort spendet CASE IH am Ende der zehn Messetage einen Euro. Der ErlebnisBauernhof freut sich sehr über diese Unterstützung.

Noch bis zum 26. Januar 2014 besteht die Möglichkeit, direkt auf dem ErlebnisBauernhof die Arbeit der Welthungerhilfe mit einer Spende zu unterstützen. Mitarbeiter der Welthungerhilfe stehen auf Wunsch als Gesprächspartner für die Arbeit der Organisation zur Verfügung.

ErlebnisBauernhof

Der ErlebnisBauernhof ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes, des Vereins information.medien.agrar und der Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft, die den ErlebnisBauernhof federführend koordiniert. Über 70 weitere Partner sind beteiligt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank unterstützt den ErlebnisBauernhof, agrarheute.com und tv.berlin sind offizielle Medienpartner. Die Veranstaltungstechnik des ErlebnisBauernhofes wird gefördert von der audio+frames Veranstaltungstechnik GmbH.

Weitere Informationen sind verfügbar unter: http://www.fnl-erlebnisbauernhof.de

Pressekontakt:

Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof
c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL)
Ingo Willoh
Pressesprecher FNL
Tel.: 030 8866355-40
Mobil: 0152-33967669
Fax: 030 8866355-90
i.willoh@fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: