DDVG Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft

Richtigstellung der DDVG zu den Vorwürfen von Andreas Schmidt, Obmann der CDS/CSU im Spendenuntersuchungsausschuss

    Hamburg (ots) - Zu den erneuten Vorwürfen von Andreas Schmidt,
CDU-Obmann im CDU-Spendenuntersuchungsausschuss, dass Unternehmen der
SPD-Holding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (DDVG) ihren
Veröffentlichungspflichten nicht fristgerecht nachgekommen seien,
erklärt der Geschäftsführer der DDVG, Jens Berendsen:
    
    1. Es ist korrekt, dass die DDVG an den Firmen Druckhaus Schwaben
GmbH, Heilbronn, sowie an der Hildesheimer Druck und
Verlagsgesellschaft mbH, Hildesheim, "mehr als 99 Prozent der
Anteile" hält.
    
    2. Wenn Andreas Schmidt verbreitet, auf seine Anfrage bei den
Amtsgerichten Hildesheim und Heilbronn, hätten diese mitgeteilt,
ihnen lägen keine (!) Bilanzen der Hildesheimer Druck- und
Verlagsgesellschaft mbH und der Druckhaus Schwaben GmbH vor,
entspricht dies den Tatsachen. Aufgrund des Befreiungswahlrechtes des
§ 264 Abs. 3 HGB brauchen nämlich weder die Hildesheimer Druck- und
Verlagsgesellschaft mbH, Hildesheim (HR B 121), noch die Druckhaus
Schwaben GmbH, Heilbronn (HR B 2485), ihre offenlegungspflichtigen
Unterlagen aus dem Jahresabschluss zum 31. Dezember 1999 beim
Handelsregister einzureichen. Vielmehr haben sie in Ausübung ihres
Wahlrechts gem. §264 Abs. 3 HGB den Konzernabschluss der Deutschen
Druck- und Verlagsgesellschaft mbH, Hamburg, fristgerecht am 29.
Dezember 2000 bzw. 28. Dezember 2000 beim zuständigen Handelsregister
eingereicht.
    
    3. Die verantwortlichen Geschäftsführer haben damit für die
Erfüllung der gesetzlichen Publizitätsvorschriften betreffend die
Jahresabschlüsse 1999 der Hildesheimer Druck- und Verlagsgesellschaft
mbH und der Druckhaus Schwaben GmbH gesorgt.
    
ots Originaltext: Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Jens Berendsen,
Geschäftsführer Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH
Tel. 040/ 28 40 03 11,
Fax 040/ 28 40 03 10

Original-Content von: DDVG Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DDVG Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: