ARAG

Andere Länder - andere Regeln: Erstmals ein Rechtsschutzprodukt für Auslands-Erwerbstätige

Düsseldorf (ots) - Mit "Expat Legal" können sich im Ausland berufstätige Personen ab dem 1. September 2008 zum ersten Mal rundum absichern. Das Rechtsschutz-Versicherungspaket bietet weltweit einen umfassenden und in dieser Form bislang noch nicht erhältlichen Versicherungsschutz - sowohl für die im Ausland Beschäftigten als auch für ihre in Deutschland lebenden Familienangehörigen. Der Düsseldorfer ARAG Konzern bringt dieses neuartige Rechtsschutzprodukt gemeinsam mit der auf die Beratung und Versicherung von Auslands-Erwerbstätigen spezialisierte Hamburger BDAE-Gruppe auf den Markt, die exklusiv den Vertrieb verantwortet.

"Gegenwärtig arbeiten mehr als 1,6 Millionen Deutsche rund um den Globus, wobei sich diese Zahl im Zuge der Globalisierung noch erheblich vergrößern wird. Bislang war es ihnen außerhalb Europas lediglich für einen sehr begrenzten Zeitraum möglich, sich zu versichern. Diese Lücke können wir mit 'Expat Legal' nun schließen", erläutert Christian Krolak, Geschäftsführer der BDAE Gruppe. "Ohne Kenntnis der Gesetzeslage kann es sehr kostspielig sein und extrem lange dauern, bis man sein Recht im Ausland auch durchsetzen kann", ergänzt Hanno Petersen, Vorstandsmitglied der ARAG. "Ein simpler Autounfall kann zum juristischen Streitfall eskalieren. Schlimmstenfalls droht ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. Als einer der international größten Rechtsschutzanbieter verfügt die ARAG über das Know-how, punktgenau zu helfen", fügt er hinzu.

Die Leistungspalette des innovativen Produkts ist umfangreich und erstreckt sich vom Schadenersatz- und Strafrechtsschutz über Ordnungswidrigkeiten- und Verwaltungsrechtsschutz in Verkehrssachen bis hin zu Vertrags- und Sachenrechtsschutz. Dabei sind die Versicherungsnehmer weltweit und zeitlich unbegrenzt bis zu einem Betrag in Höhe von 1 Million Euro abgesichert. Darüber hinaus hilft "Expat Legal" auch bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Gerichten, wenn Fragestellungen aus den Bereichen Steuer-, Familien-, Lebenspartnerschafts-, Erb- sowie Sozialrecht zu klären sind und schützt Opfer von Gewalttaten in Deutschland.

Neben der Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten bietet das neue Produkt auch eine Fülle zusätzlicher Servicedienstleistungen, wie die Empfehlung von geeigneten Rechtsanwälten im Ausland, eine 24-Stunden-Notrufnummer, einen Übersetzungs- und Dokumentenservice sowie die Bereitstellung von Strafkautionen in Form von Darlehen. Darüber hinaus können die Versicherten die telefonische, anwaltliche Erstberatung der ARAG zu allen das deutsche Recht betreffenden Fragestellungen sowie den ARAG Online Rechts-Service nutzen, der die Recherche von Standardrechtsfragen ermöglicht sowie den Zugriff auf zahlreiche Musterschreiben und -verträge. "Das neue Produkt ist für deutsche Arbeitnehmer im Ausland wichtig und nützlich", so Hanno Petersen und Christian Krolak übereinstimmend.

Der ARAG Konzern ist der international anerkannte unabhängige Partner für Recht und Schutz. Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz. Mit mehr als 3.400 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von knapp 1,4 Milliarden EUR. Außerhalb Deutschlands ist die ARAG in weiteren zwölf europäischen Ländern und den USA für ihre Kunden aktiv. Auf dem US-amerikanischen Rechtsschutzmarkt nimmt die ARAG heute eine Spitzenposition ein. Darüber hinaus ist der Konzern in Spanien und Italien mit seinen Rechtsschutzprodukten Marktführer.

Die BDAE-Gruppe mit Sitz in Hamburg ist seit 1995 darauf spezialisiert, international aktive Unternehmen, deren Mitarbeiter sowie auch Privatpersonen bei der Planung und Umsetzung von Auslandsaufenthalten professionell zu unterstützen. Das Dienstleistungsangebot umfasst die ganzheitliche Beratung von Personalfachleuten in allen Fragen der Auslandsentsendung, die individuelle Auslandsberatung von Mitarbeitern sowie die soziale Absicherung über die Bereitstellung von speziellen Versicherungslösungen für das Ausland.

Pressekontakt:

ARAG Allgemeine Rechtsschutz-Versicherung-AG
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
Klaus Heiermann
Leiter Hauptabteilung
Konzernkommunikation
Telefon: 0211 963-2219
Fax: 0211 963-2220
klaus.heiermann@ARAG.de
www.ARAG.de
Original-Content von: ARAG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: