Frau im Spiegel

TV-Star Dagmar Koller: "Wie soll ich nur ohne ihn leben?"

München (ots) - "Wildfremde Leute nehmen mich auf der Straße in den Arm und weinen mit mir", erzählt Dagmar Koller (69) im Gespräch mit FRAU IM SPIEGEL. Erst wenige Tage ist es her, dass sie ihren geliebten Mann, Alt-Bürgermeister Dr. Helmut Zilk, nach einer ergreifenden Trauerfeier im Wiener Stephansdom zu Grabe getragen hat.

Das Liebste in ihrem Leben sei ihr genommen worden. "Wie soll ich ohne meinen Helmut leben? Ich vermisse ihn so. Ich fühle mich schutzlos, so allein", gesteht Koller gegenüber FRAU IM SPIEGEL. Die große Musical-Sängerin ("My Fair Lady", "Der Mann von La Mancha") spricht täglich mit ihrem Mann. Er sei bei ihr, das spüre sie ganz fest. "Ich frage Helmut um Rat. Er leitet mich, er gibt mir Kraft in meiner Schwäche." Und bei wichtigen Entscheidungen sei sie dann plötzlich ganz stark. Koller: "Er hätte auch gewollt, dass ich nicht aufgebe, dass ich nach vorn schaue, dass ich mich zusammenreiße." Die Aufgaben des Alltags lenken sie zeitweise ein wenig von ihrem Schmerz ab. "Ich kümmere mich jetzt um die Formalitäten. Die Wohnung, das Auto, die Telefone müssen umgeschrieben werden." Auch ihr Beruf ist jetzt eine Stütze: "Ich werde weitermachen. Am 15. Dezember interviewe ich René Kollo für meine TV-Show ,Hallo, wie geht's?'. Mein Mann hat mich immer motiviert." Seinen Ehering trägt sie nun an ihrem Finger.

Dagmar Koller und Dr. Helmut Zilk galten als eines der elegantesten und verliebtesten Paare Wiens.

Pressekontakt:

Ingo Wibbeke
Chefredakteur
Frau im Spiegel
Tel.: 089 / 272708911
E-Mail: ingo.wibbeke@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: