Bavaria Film GmbH

Neun "Lolas" für den Münchner Weltvertrieb
Bavaria Film International: Acht mal Gold und einmal Silber beim Deutschen Filmpreis

    Berlin (ots) - Zum dritten Mal in diesem Jahr wurden Filme aus dem
Weltvertrieb von Bavaria Film International hochkarätig
ausgezeichnet. Nach den Erfolgen von Andreas Dresens "Halbe Treppe"
zur Berlinale und Ari Kaurismäkis "The Man Without a Past" bei den
Internationalen Filmfestspielen in Cannes folgte heute in Berlin ein
wahrer "Lola"-Regen.
    
    Unangefochtener Gewinner ist hierbei die von Bavaria Film
koproduzierte Bestseller-Verfilmung "Nirgendwo in Afrika" von
Caroline Link, die fünf Deutsche Filmpreise in Gold in den Kategorien
"Bester Spielfilm", "Beste Regie" (Caroline Link), "Bester
Nebendarsteller" (Matthias Habich) sowie "Hervorragende
Einzelleistungen" (Gernot Roll, Kamera und Niki Reiser, Musik)
erhielt.
    
    "Halbe Treppe" von Andreas Dresen wurde in der Kategorie "Bester
Spielfilm" mit dem Deutschen Filmpreis in Silber ausgezeichnet.
    
    Martina Gedeck konnte den Deutschen Filmpreis in Gold als "Beste
Hauptdarstellerin" für ihre Titelrolle in Sandra Nettelbecks "Bella
Martha" entgegennehmen.
    
    Den Deutschen Filmpreis in Gold in der Kategorie "Hervorragende
Einzelleistung" erhielt Hana Müllner für den Schnitt des Dominik
Graf-Films "Der Felsen".
    
    "Bester Ausländischer Film" ist "Die Klavierspielerin" von Michael
Haneke, den Bavaria Film International eng begleitet.
    
    Michael Weber, Geschäftsführer Bavaria Film International, ist
begeistert: "Neun ‚Lolas' - und jede Einzelne ist hochverdient. Aber
auch die weiteren Nominierungen, wie z.B. ‚Wie Feuer und Flamme' von
Connie Walther, für Karoline Eichhorn und Antonio Wannek als
Schauspieler oder Dominik Graf als Regisseur sind international ein
wichtiger und hochgeschätzter Erfolg. Wir gratulieren den Gewinnern
sehr herzlich - aber auch die, die den ganz großen Erfolg heute nur
knapp verfehlt haben, können auf ihre Nominierung sehr stolz sein."
                
    
    
ots Originaltext: Bavaria Film International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Bavaria Film International
Telefon: +49 89 - 6499 2687
Telefax: +49 89 - 6499 3720
Homepage: http://www.bavaria-film-international.de


Kontakt: Matthias Gerschwitz    
Telefon: +49 30 3470 4983  -
eMail: mgerschwitz@gmx.de

Original-Content von: Bavaria Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bavaria Film GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: