Skoda Auto Deutschland GmbH

Kreim/Christian wollen bei der Heim-Rallye von SKODA AUTO Deutschland den Sieg

Kreim/Christian wollen bei der Heim-Rallye von SKODA AUTO Deutschland den Sieg
Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) visieren bei der Heim-Rallye von SKODA AUTO Deutschland ihren zweiten Saisonsieg an. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Weiterstadt (ots) -

   - ADAC Hessen Rallye Vogelsberg ist der erste Saisonhöhepunkt für 
     das SKODA AUTO Deutschland Team Fabian Kreim/Frank Christian
   - Die Auftaktsieger wollen ihre Tabellenführung in der Deutschen 
     Rallye-Meisterschaft (DRM) ausbauen
   - Überzeugende Generalprobe: Platz zwei für Kreim/Christian bei 
     der Lavanttal-Rallye in Österreich
   - VIP-Taxi: Siebenfacher Rallye-Champion Matthias Kahle fährt 
     SKODA 130 RS 

Das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) will bei der Heim-Rallye des Teams seine Erfolgsserie im Jahr 2016 fortsetzen. Nach dem Sieg beim DRM-Start im Saarland und Platz zwei bei der international top besetzten Lavanttal-Rallye in Österreich visieren Kreim/Christian bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg am Freitag und Samstag erneut die oberste Stufe auf dem Siegertreppchen an. Damit könnten der 23-jährige Odenwälder und sein 31-jähriger Copilot aus Oberhausen ihre Tabellenführung im nationalen Championat bei der zweiten Station der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) ausbauen.

"Die Lavanttal-Rallye war genau die richtige, scharfe Einstimmung für unsere Heim-Rallye. Natürlich wollen wir am Vogelsberg mit unserem SKODA Fabia R5 vor unseren hoffentlich zahlreichen Fans besonders glänzen: Angriff heißt die Devise", sagt Kreim. Im vergangenen Jahr ging dem Youngster an gleicher Stelle der Sieg ganz knapp durch die Lappen, SKODA Teamkollege Mark Wallenwein (D) war am Ende nur 3,8 Sekunden schneller. Dieses Mal möchten Kreim/Christian am Ende ihren zweiten Saisonerfolg feiern. Beide hatten bereits Anfang März beim Saisonauftakt der DRM einen souveränen Sieg eingefahren.

Für zusätzliches Selbstbewusstsein hat am vergangenen Wochenende die überzeugende Vorstellung beim Gastspiel in der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft (ÖRM) gesorgt. Das SKODA AUTO Deutschland Duo musste sich bei der Lavanttal-Rallye nur der österreichischen Rallye-Legende Raimund Baumschlager im Fabia R5 geschlagen geben - ließ aber zwei leistungsstärkere World Rally Cars hinter sich.

Auch bei der nächsten Runde in der deutschen Meisterschaft wartet auf den gut 136 Kilometern rund um das Servicezentrum im osthessischen Schlitz harte Konkurrenz auf die deutschen Vizemeister von 2015. Neben den R5-Boliden der DRM-Rückkehrer Peugeot und des ehemaligen Autocross-Europameisters Rene Mandel (Ford/D) dürften besonders die SKODA Talente Dominik Dinkel (D) und Yannick Neuville (B) in ihren Fabia Super 2000 wieder zu beachten sein. Im Saarland war Nachwuchspilot Dinkel auf Platz drei gelandet. Yannick Neuville, der jüngere Bruder von Rallye-WM-Star Thierry Neuville (B), gewann die Powerstage vor Kreim.

"Ich freue mich auf einen tollen Auftritt von SKODA bei unserer Heim-Rallye! Die Zentrale von SKODA AUTO Deutschland in Weiterstadt liegt ebenfalls in Hessen, deshalb wollen wir hier wieder eine richtig gute Show bieten. Ich hoffe, dass Fabian Kreim und Frank Christian die Serie von Spitzenergebnissen bei der Rallye Vogelsberg fortsetzen und ihre Meisterschaftsführung ausbauen können", sagt Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA AUTO Deutschland. 2016 stehen in der DRM zehn Läufe auf dem Programm, von denen jeweils die vier besten Ergebnisse aus erster und zweiter Halbserie in die Gesamtwertung eingehen.

Kreim/Christian gehen in ihrem zweiten gemeinsamen Jahr mit dem SKODA Fabia R5 rund um den Globus auf die Jagd nach Siegen. Nur zwei Wochen nach der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg steht für sie am 30. April und 1. Mai in Neuseeland der erste von sechs Läufen in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) auf dem Programm. Vom 18. bis 21. August folgt bei der ADAC Rallye Deutschland als Saisonhöhepunkt das Kräftemessen mit der Weltelite.

Für ein weiteres, nationales SKODA Highlight bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg wird der siebenmalige deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle sorgen. Er ist mit dem legendären SKODA 130 RS als VIP-Taxi unterwegs. Im liebevoll ,Porsche des Ostens' genannten Hecktriebler dürfen auch Gewinner eines Preisausschreibens als Passagiere um die Kurven driften und Rallye-Atmosphäre aus der Cockpitperspektive erleben.

Pressekontakt:

Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: