Skoda Auto Deutschland GmbH

Erfolgreich aus Tradition: 80 Jahre SKODA Werk Kvasiny

Erfolgreich aus Tradition: 80 Jahre SKODA Werk Kvasiny
80 Jahre SKODA Werk Kvasiny: Heute fertigen in Kvasiny rund 4.200 SKODA Mitarbeiter die SKODA Modelle Superb, Yeti und Roomster. In den kommenden Jahren wird SKODA das Werk Kvasiny weiter ausbauen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle... mehr

Kvasiny (ots) -

   - Automobilwerk Kvasiny wurde 1934 eröffnet; seit 1947 unter SKODA
     Regie
   - 'Geburtsstätte' herausragender SKODA Modelle; bis heute mehr als
     1,5 Millionen SKODA Fahrzeuge in Kvasiny produziert
   - Eckpfeiler des SKODA Fertigungsverbundes: drei Modelle, 4.200 
     Mitarbeiter
   - SKODA Wachstumsstrategie: Werk Kvasiny wächst mit zusätzlichem 
     Modell 

Das SKODA AUTO Werk Kvasiny wird 80 Jahre alt. Seit 1934 werden in der ostböhmischen Produktionsstätte Autos gebaut, seit 1947 laufen SKODA Fahrzeuge vom Band. Heute fertigen in Kvasiny rund 4.200 SKODA Mitarbeiter die SKODA Modelle Superb*, Yeti* und Roomster*. Damit ist das Werk ein Eckpfeiler des globalen SKODA Produktionsverbundes und zugleich der größte Arbeitgeber der ostböhmischen Region Hradec Králové. Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie wird der tschechische Hersteller den Standort in den nächsten Jahren gemeinsam mit dem Volkswagen Konzern umfassend erweitern und modernisieren. Zudem wird in Kvasiny ein zusätzliches Modell produziert. Die Zukunft des Standorts wird auch dank der Hilfe der Betriebsgewerkschaft KOVO MB gesichert.

"80 Jahre Automobilproduktion in Kvasiny - dieses Jubiläum unterstreicht einmal mehr die große Tradition der tschechischen Automobilindustrie", sagt SKODA Produktionsvorstand Michael Oeljeklaus. Seit 1934 liefen insgesamt über 1,5 Millionen Fahrzeuge in Kvasiny vom Band. "Auf der Basis der industriellen Tradition Ostböhmens und einer ausgezeichneten Mannschaft ist das Werk heute ein Eckpfeiler unseres internationalen Produktionsverbundes und spielt eine zentrale Rolle für die SKODA Wachstumsstrategie. In den kommenden Jahren wird sich das jährliche Produktionsvolumen des Standorts weiter erhöhen. Dazu werden wir in den Standort kräftig investieren und Kvasiny unter anderem zu einem Kompetenzzentrum für die Fertigung von SUV-Fahrzeugen ausbauen", so Oeljeklaus.

Seit 1934 werden in Kvasiny Automobile produziert. Der erste in dem Automobilwerk gebaute SKODA war im Jahr 1947 der damalige SKODA Superb, ein Luxusmodell jener Zeit. In den folgenden Jahrzehnten produzierte der ostböhmische Standort eine Reihe von bekannten und mitunter legendären SKODA Modellen wie das zweisitzige Cabriolet SKODA Felicia (1958-1964), das SKODA 110 R Coupé (1970-1980) und den SKODA Pick-up/VW Caddy Pick-up (1995-2001).

Der entscheidende Meilenstein der jüngeren Vergangenheit war im Jahr 2001 der Produktionsstart des ersten SKODA Superb der 'Neuzeit'. Das neue SKODA Flaggschiff markierte vor 13 Jahren den Beginn einer rasanten Erweiterung und Modernisierung des Standorts hin zu einem leistungsstarken Automobilwerk moderner Prägung. Allein für den Start des SKODA Superb investierte SKODA in Kvasiny Anfang des Jahrtausends gemeinsam mit dem Volkswagen Konzern rund 190 Millionen Euro.

Seit 2001 wurde der SKODA Standort Schritt für Schritt erweitert. 2006 ging der neue SKODA Roomster an den Start - made in Kvasiny. Das gilt auch für den SKODA Yeti, den der Hersteller im Jahr 2009 als ersten SKODA Kompakt-SUV ins Rennen schickte.

Mit dem Ausbau der in Kvasiny produzierten Palette vervielfachte sich das Produktionsvolumen des Standorts seit 2002 von 20.000 auf 150.000 Fahrzeuge jährlich. Ende 2013 wurde das 1,5-millionste Fahrzeug in Kvasiny gefertigt. Vom Band laufen die SKODA Modelle Superb, Yeti und Roomster.

Im Zuge der SKODA Modelloffensive wurden im Zeitraum 2001 bis 2013 rund 650 Millionen Euro in das Werk investiert. Dazu zählen auch erhebliche Anstrengungen für mehr Umweltschutz. So nahm der Standort Mitte 2013 eine neue Kraft-/Wärme-Kopplungsanlage (KWK) in Betrieb, dank derer der lokale CO2-Ausstoß um zehn Prozent oder 8.000 Tonnen CO2 pro Jahr gesunken ist. In diese Umweltmaßnahme flossen rund 3 Millionen Euro. Die KWK-Anlage erhielt in Tschechien die Auszeichnung als 'Umweltprojekt des Jahres'.

In den kommenden Jahren wird SKODA das Werk Kvasiny weiter ausbauen. Unter anderem erfolgt der Bau eines neuen Karosseriebaus ebenso wie die Erweiterung der Bereiche Montage und Logistik sowie die Erneuerung der Werks-Infrastruktur. Mit heute rund 4.200 Beschäftigten ist das SKODA Werk Kvasiny der größte industrielle Arbeitgeber der Region Hradec Králové. Anfang der 1990er Jahre - dem Zeitpunkt des Volkswagen Einstiegs - lag die Zahl der Mitarbeiter noch bei lediglich 500 Beschäftigten. Darüber hinaus engagiert sich SKODA in der Region vielfältig für gesellschaftliche Projekte. "Gesellschaftliches Engagement an unseren Werksstandorten ist für uns selbstverständlich und wird mit konkreten Projekten umgesetzt", sagt SKODA Personalvorstand Bohdan Wojnar. Die Schwerpunkte der Unterstützung liegen in den Bereichen Schule, technische Ausbildung, Verkehrssicherheit und Umweltschutz.

80 Jahre Automobilproduktion in Kvasiny - Wichtige Meilensteine: 
1934 
Das Karosseriewerk Jawa Kvasiny wird gegründet. 
1947 
Produktionsstart des SKODA Superb. 
1959 
Kvasiny startet die Fertigung des Cabriolets SKODA Felicia. 
1970 
Fertigungsbeginn des sportlichen Coupés SKODA 110 R. 
1981 
Produktionsstart des SKODA Garde/Rapid. 
1991 
SKODA wird Bestandteil des Volkswagen Konzerns. 
2001 
Das neue SKODA Flaggschiff Superb rollt in Kvasiny vom Band. 
2006 
Start des in Kvasiny produzierten SKODA Modells Roomster. 
2009 
Der neue SKODA Kompakt-SUV Yeti wird in Kvasiny produziert. 
2013 
Januar: Die Montage des SKODA Roomster kehrt nach Kvasiny zurück. 
Juli: Die neue Kraft-/Wärme-Kopplungsanlage (KWK) geht in Betrieb. 
Rund 3 Millionen Euro fließen in die Umweltmaßnahme, die wenig später
als 'Umweltprojekt des Jahres' in Tschechien ausgezeichnet wird. 
November: Das 1,5-millonste Fahrzeug läuft in Kvasiny vom Band. 
Dezember: Der 500.000ste SKODA Superb der zweiten Generation wird in 
Kvasiny gefertigt. 
2014 
April: Der Volkswagen Konzern gibt bekannt, dass in Kvasiny ein 
zusätzliches Modell gefertigt werden wird. September: Das Werk 
Kvasiny wird 80 Jahre alt. 

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

   Superb 2015 
   innerorts 13,1 - 5,2 l/100km, außerorts 7,1 - 3,6 l/100km, 
kombiniert 9,4 - 4,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 217 - 109 
g/km, CO2-Effizienzklasse F - A 
   Yeti 2015 
   innerorts 10,2 - 5,2 l/100km, außerorts 6,6 - 4,2 l/100km, 
kombiniert 7,9 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 184 - 119 
g/km, CO2-Effizienzklasse E - B 
   Roomster 2015 
   innerorts 8,3 - 5 l/100km, außerorts 5,3 - 3,7 l/100km, kombiniert
6,4 - 4,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 - 109 g/km, 
CO2-Effizienzklasse E - A 

Pressekontakt:

Karel Müller
Neue Medien
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: