Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA im Februar weiter auf Wachstumskurs

SKODA im Februar weiter auf Wachstumskurs
Logo SKODA. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Mladá Boleslav/Weiterstadt (ots) -

   - SKODA liefert 70.200 Fahrzeuge aus - plus 4,6% (Februar 2013: 
     67.100)
   - Stabiler Trend: Sechster Monatszuwachs in Folge; plus 16 Prozent
     in Europa
   - Neuer SKODA Octavia Volltreffer: rund ein Drittel Plus in West- 
     und Zentraleuropa
   - SKODA macht Tempo: Modell- und Designoffensive geht in die 
     nächste Runde 

SKODA AUTO bleibt auf Wachstumskurs. Im Februar steigerte der tschechische Hersteller die weltweiten Auslieferungen um 4,6 Prozent auf 70.200 Fahrzeuge (Februar 2013: 67.100). Erneut zweistellig (16 Prozent) wuchs SKODA in Europa. Als Volltreffer erweist sich der neue SKODA Octavia* mit einem Plus von rund einem Drittel in West- und Zentraleuropa.

"SKODA ist im Jahr 2014 weiter gut unterwegs", sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing. "Nach dem besten Januar aller Zeiten haben wir auch im Februar kräftig zugelegt. Unser Wachstumskurs erweist sich als stabil: seit einem halben Jahr steigen unsere Auslieferungen Monat für Monat. Die Reaktionen unsere Kunden zeigen, dass unsere neuen Modelle glänzend ankommen.", so Eichhorn.

Nach dem Rekordjahr 2013 mit acht neuen oder rundum überarbeiteten Modellen geht die SKODA Design- und Modelloffensive in die nächste Runde. Derzeit präsentiert der Autohersteller seine aktuelle Modellpalette auf dem Genfer Automobilsalon. Highlight ist die spektakuläre fünftürige Coupé-Designstudie "SKODA VisionC". Die emotionale Studie zeigt die nächste Entwicklungsstufe der SKODA Formensprache. Zudem unterstreicht SKODA in Genf die Dynamik der Marke mit einer ganzen Reihe neuer Modelle und Modellvarianten. Als Weltpremiere stehen der neue SKODA Octavia Scout und der neue SKODA Octavia G TEC mit Erdgasantrieb im Rampenlicht. Der neue SKODA Octavia ist zudem erstmals in der Top-Ausstattungslinie Laurin & Klement zu sehen. Darüber hinaus präsentiert SKODA drei neue, sportlich getrimmte Monte Carlo-Sondermodelle für den SKODA Yeti, den SKODA Rapid Spaceback und den SKODA Citigo.

Erneut hohe Zuwächse erzielte SKODA im Februar in Westeuropa. Die Auslieferungen an Kunden legten um 13,2 Prozent auf 28.900 Fahrzeuge zu (Februar 2013: 25.500). Mit einem Plus von 9,0 Prozent auf 10.800 ausgelieferte Fahrzeuge baute SKODA in Deutschland seine Position als stärkste ausländische Marke weiter aus. In Großbritannien wuchsen die Auslieferungen um satte 40,6 Prozent auf 2.600 Einheiten. In den Niederlanden konnte der Hersteller die Verkäufe mehr als verdoppeln (1.400 Fahrzeuge; plus 101,0 Prozent). Zweistellige Zuwachsraten gab es in Österreich (1.700 Fahrzeuge; plus 42,4 Prozent), in Spanien (1.600 Fahrzeuge; plus 19,0 Prozent), in Italien (1.200 Fahrzeuge; plus 14,8 Prozent), in Schweden (1.100 Fahrzeuge; plus 25,1 Prozent), in Irland (1.000 Fahrzeuge; plus 22,4 Prozent), in Finnland (800 Fahrzeuge; plus 35,8 Prozent), in Norwegen (500 Fahrzeuge; plus 14,1 Prozent) und in Portugal (200 Fahrzeuge; plus 55,7 Prozent).

In Osteuropa (inklusive Russland) wuchsen die SKODA Auslieferungen im Februar um 3,0 Prozent auf 8.900 Fahrzeuge (Februar 2013: 8.700). Im drittgrößten SKODA Markt Russland erreichte der Hersteller ein Plus von 1,0 Prozent auf 6.400 Auslieferungen (Februar 2013: 6.300). In Serbien lieferte SKODA 400 Fahrzeuge aus, das ist ein Zuwachs von 48,7 Prozent im Vergleich zum Februar 2013. In Kasachstan stiegen die Auslieferungen um 41,1 Prozent auf 300 Fahrzeuge, in den baltischen Staaten um 24,6 Prozent auf 400 Einheiten. In Bulgarien erzielte SKODA ein Plus von 10,5 Prozent.

In Zentraleuropa zeigt sich SKODA in glänzender Verfassung. Die Auslieferungen an Kunden legten im Februar um 35,7 Prozent auf 12.900 Fahrzeuge zu (Februar 2013: 9.500). An Kunden im Heimatmarkt Tschechien gingen 5.400 Fahrzeuge, ein Plus von 27,2 Prozent im Vergleich zum Februar 2013 (4.300 Auslieferungen). Hohe Zuwächse verzeichnete die Marke auch in Polen (4.900 Fahrzeuge; plus 67,9 Prozent), in der Slowakei (1.300 Fahrzeuge, plus 10,6 Prozent), in Slowenien (400 Fahrzeuge; plus 38,0 Prozent) und in Kroatien (200 Fahrzeuge; plus 34,6 Prozent).

In China lieferte SKODA im Februar 14.300 Fahrzeuge aus (Februar 2013: 17.700; -19,6 Prozent). Der Marktstart des neuen SKODA Octavia erfolgt im Reich der Mitte erst gegen Ende des ersten Halbjahres 2014.

In Indien verkaufte SKODA 1.300 Fahrzeuge (Februar 2013: 1.800; -28,2 Prozent). In Israel gingen 1.600 Fahrzeuge an Kunden, ein Plus von 32,4 Prozent (Februar 2013: 1.200 Auslieferungen). In der Türkei stiegen die Auslieferungen um 25,6 Prozent auf 600 Einheiten (Februar 2013: 500 Einheiten).

Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im Februar 2014 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

   SKODA Octavia (26.400; -2,0 %) 
   SKODA Fabia* (12.200; -21,2 %) 
   SKODA Superb* (6.700; -23,3 %) 
   SKODA Yeti* (6.700; +17,5 %) 
   SKODA Roomster* (2.400; -0,3 %) 
   SKODA Rapid* (12.800; +212,1 %) 
   SKODA Citigo* (Verkauf nur in Europa: 3.000; -18,8 %) 

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Octavia: innerorts 8,4 - 3,8 l/100km, außerorts 5,7 - 3 l/100km, kombiniert 6,7 - 3,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 156 - 85 g/km, CO2-Effizienzklasse D - A

Fabia: innerorts 8 - 4,1 l/100km, außerorts 5,2 - 3 l/100km, kombiniert 6,2 - 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 148 - 88 g/km, CO2-Effizienzklasse E - A+

Superb: innerorts 13,1 - 5,2 l/100km, außerorts 7,1 - 3,6 l/100km, kombiniert 9,4 - 4,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 217 - 109 g/km, CO2-Effizienzklasse F - A

Yeti: innerorts 10,6 - 5,2 l/100km, außerorts 6,8 - 4,2 l/100km, kombiniert 8 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 189 - 119 g/km, CO2-Effizienzklasse F - B

Roomster: innerorts 8,3 - 5 l/100km, außerorts 5,3 - 3,7 l/100km, kombiniert 6,4 - 4,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 - 109 g/km, CO2-Effizienzklasse E - A

Rapid: innerorts 7,4 - 4,5 l/100km, außerorts 4,8 - 3,4 l/100km, kombiniert 5,8 - 3,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 137 - 99 g/km, CO2-Effizienzklasse D - A

Citigo: innerorts 5,9 - 5 l/100km, außerorts 4 - 3,6 l/100km, kombiniert 4,7 - 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 108 - 79 g/km, CO2-Effizienzklasse C - A+, innerorts 3,6 kg/100km, außerorts 2,5 kg/100km, kombiniert 2,9 kg/100km

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Karel Müller
Telefon: 06150-133 115
karel.mueller@skoda-auto.de



Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: