Skoda Auto Deutschland GmbH

Skoda Auto: Verkaufszahlen steigen im ersten Quartal um 25 Prozent

Weiterstadt/Mladá Boleslav (ots) - Skoda Auto hat im ersten Quartal dieses Jahres 178.901 Fahrzeuge verkauft, 25 Prozent mehr als von Januar bis März 2009. Dabei wurden allein im März 72.900 Fahrzeuge der Marke mit dem geflügelten Pfeil im Logo ausgeliefert, so viel wie noch nie in einem Monat in der Firmengeschichte. Großen Anteil daran hat vor allem die steigende Nachfrage in China, wo sich in den ersten drei Monaten insgesamt 42.707 Kunden für einen Skoda entschieden haben. Das entspricht einem Plus von 122 Prozent gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

Starke Verkaufszuwächse verzeichnete Skoda im ersten Quartal auch auf den Märkten Mittel- (+13 Prozent mit 27.995 Fahrzeugen; insbesondere in Tschechien und Polen) und Westeuropas (+13 Prozent mit 85.187 Fahrzeugen).

Der volumenstärkste Markt Europas ist nach wie vor Deutschland, hier schließt die Nachfrage nach dem Auslaufen der Abwrackprämie an die Jahre 2007/2008 an. Auch das übrige Westeuropa entwickelte sich mit einer Steigerung von 43 Prozent auf 56.763 verkaufte Einheiten gegenüber dem Vorjahr sehr positiv. In Großbritannien konnten mit 11.704 Auslieferungen an Kunden ein Zuwachs von 72 Prozent erzielt werden. Dynamisch sind auch die Auslieferungen in Spanien, Portugal und Norwegen gewachsen.

Der beliebteste Wagen der Marke war im ersten Quartal 2010 der Octavia (77.192 Fahrzeuge; +32 Prozent), gefolgt vom Skoda Fabia mit 52.700 Auslieferungen (-3 Prozent). Den höchsten Verkaufszuwachs verzeichnete mit einem Plus von 119 Prozent der Skoda Superb (20.514 Fahrzeuge). Großes Interesse zeigen die Kunden auch am Kompakt-SUV Skoda Yeti (12.195 Fahrzeuge). Darüber hinaus setze die tschechische Traditionsmarke 7.886 Roomster und 8.414 Octavia Tour in den ersten drei Monaten dieses Jahres ab.

"Die Verkaufsergebnisse von Skoda Auto zeigen einen positiven Trend, der auch durch die dynamische Entwicklung in China geprägt ist - weitere Wachstumsimpulse verzeichneten wir ebenso in Europa. In den Prognosen für dieses Jahr bleiben wir daher vorsichtig optimistisch. Positiv stimmen uns die neuen Modelle Yeti und Superb Combi, deren Verkaufszahlen über unseren Erwartungen liegen. Insgesamt werden wir den Wachstumskurs weiter fortsetzen", sagte Reinhard Fleger, Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing von Skoda Auto a.s..

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:


Christoph Ludewig
Telefon 06150 / 133121
Telefax 06150 / 133129
Mailto: christoph.ludewig@skoda-auto.de
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: