ORBIS AG

EANS-Adhoc: ORBIS AG
ORBIS profitabel im Krisenjahr 2009

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Jahresgeschäftsbericht

31.03.2010

ORBIS profitabel im Krisenjahr 2009

Saarbrücken, 31.03.2010. - Das im General Standard notierte Saarbrücker Business Consulting-Unternehmen ORBIS AG verzeichnet im Geschäftsjahr 2009 trotz des schwierigen Marktumfelds und der weltweiten Investitionszurückhaltung im IT-Umfeld nur einen geringfügigen Rückgang des Konzernumsatzes um 2,2 % auf TEUR 23.236. (Vorjahr: TEUR 23.756). Die ORBIS AG erreicht mit einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBIT) in Höhe von TEUR 834 nicht das gute Betriebsergebnis des Vorjahres (Vorjahr: TEUR 1.061). Das Ergebnis vor Steuer (EBT) liegt mit TEUR 870 ebenfalls unter dem Vorjahreswert (Vorjahr: TEUR 1.253).

Mit TEUR 772 erzielt die ORBIS AG ein positives Konzernergebnis, das mit 45,1% deutlich über dem Vorjahresergebnis in Höhe von TEUR 532 liegt. Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie in Höhe von EUR 0,087 (Vorjahr: EUR 0,059).

Aufgrund des positiven Geschäftsverlaufes und der soliden Bilanzstruktur schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2009 eine Dividende in Höhe von 2 ct je Aktie auszuschütten. Die Ausschüttung einer Dividende ist erstmals seit dem Börsengang möglich, da die rechtlichen Voraussetzungen dazu im Vorjahr durch die Gesellschaft geschaffen wurden.

Das Eigenkapital der ORBIS AG beträgt zum 31.12.2009 TEUR 16.841 (Vorjahr: TEUR 16.542), die Eigenkapitalquote erhöht sich auf 75,3 % (Vorjahr: 69,2 %).

Der Cash-Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ist mit TEUR 342 negativ (Vorjahr: TEUR 2.829), was im Wesentlichen aus dem Abbau der kurzfristigen Verbindlichkeiten und dem Aufbau der Forderungen gegenüber den Kunden begründet ist. Durch die vorzeitige Tilgung von langfristigen Bankdarlehen und durch den Erwerb eigener Aktien ergab sich ein Mittelabfluss in Höhe von TEUR 998 (Vorjahr: TEUR -631). Die finanziellen Mittel der ORBIS AG haben sich daher im Geschäftsjahr 2009 um TEUR 1.539 auf TEUR 5.121 zum 31.12.2009 (TEUR 6.660 zum 31.12.2008) vermindert.

Zum 31.12.2009 beschäftigt die ORBIS AG 246 Mitarbeiter (Vorjahr 231).

Die ORBIS AG ist mit einer soliden Auftragslage ins Geschäftsjahr 2010 gestartet. Die Investitionszurückhaltung vieler Industrieunternehmen zu Beginn des Jahres 2010 ist jedoch auch bei uns deutlich spürbar. Wir erwarten, dass das Marktumfeld in 2010 schwierig bleibt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: www.orbis.de oder Dr. Sabine Stürmer, Leiterin Investor Relations der ORBIS AG Tel: +49 (0)681 99 24 605, E-Mail: sabine.stuermer@orbis.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Dr. Sabine Stürmer
Leiterin Investor Relations
+49 (0)681 99 24 605
sabine.stuermer@orbis.de

Branche: Software
ISIN: DE0005228779
WKN: 522877
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard

Original-Content von: ORBIS AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ORBIS AG

Das könnte Sie auch interessieren: