Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Zentralrat der Muslime ruft zu Besonnenheit auf

Berlin (ots) - Der Zentralrat der Muslime ruft zu Besonnenheit mit Blick auf die Stürmung der Hilfsschiffe vor Gaza auf. "Bei allem Entsetzen über die völkerrechtswidrige Blockade von Gaza und die tödliche Piraterie durch die israelische Armee". Man fordere Moscheen und Imame auf, für die Opfer und Toten zu beten, sagte ZMF-Generalsekretär Aiman Mazyek dem Tagespiegel: "Wir rufen unsere Moscheen und Imame auf morgen zum Freitagsgebt für die Opfer und Toten des Anschlages auf die Hilfsschiffe für Gaza zu beten. Bei allem müssen wir Muslime besonnen reagieren. Unsere Trauer und unser Zorn richten sich nicht gegen das jüdische Volk, sondern gegen die rechtswidrigen und tödlichen Handlungen der Armee. Wir rufen die deutsche Politik auf, alles Erdenkliche dafür zu tun, dass eine unabhängige Untersuchung eingesetzt wird."

Die Zitate und Informationen sind bei Nennung der Quelle von sofort an zur Verwendung frei. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Politikredaktion des Tagesspiegels, Telefon: 030/29021-14905.

Mit freundlichen Grüßen,

Der Tagesspiegel

Politikredaktion

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: