Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Motorola liefert Funkgeräte für die Bundespolizei

    Berlin (ots) - Motorola hat beim digitalen Polizeifunk in Deutschland erneut eine Ausschreibung gewonnen. Der US-Konzern soll 53.000 Digitalfunkgeräte an das Bundesinnenministerium liefern, berichtet der Tagesspiegel unter Berufung auf das Unternehmen. Es handelt sich demnach um den größten Rahmenvertrag, den Bund und Länder für Digitalfunkgeräte bisher vergeben haben. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf etwa 25 Millionen Euro. Zum Einsatz kommen die Geräte unter anderem bei Bundespolizei, Bundeskriminalamt und Technischem Hilfswerk. Den Zuschlag für den Betrieb des Netzes hat das amerikanisch-französische Unternehmen Alcatel-Lucent erhalten. Motorola liefert nun Handfunkgeräte, Funkgeräte für Fahrzeuge und Zubehör. Für Motorola ist es der vierte größere Rahmenvertrag. Den ersten hatte das Unternehmen mit dem Land Berlin abgeschlossen.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: