Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: BDA-Hauptgeschäftsführer Reinhard Göhner zum Lufthansa-Konflikt: Klageweg ist völlig richtig

Berlin (ots) - Reinhard Göhner, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Abeitgeberverbände, hat Verständnis für die Politik der Lufthansa geäußert. "Wenn eine Gewerkschaft einem Unternehmen auf dem Wege eines Arbeitskampfes oktroyieren will, welche Gehälter es bei einer Auslandstochter zu zahlen hat, dann betrifft das eine unternehmerische Entscheidung. Das darf nicht sein. Deshalb ist der jetzt von der Lufthansa bestrittene Klageweg völlig richtig", sagte Göhner dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Grundsätzlich warnte Göhner vor einer Aufsplitterung des deutschen Tarifsystems. "Allgemein und unabhängig von dem Geschehen bei der Lufthansa droht eine Zerlegung der Tarifautonomie, wenn sich die Tendenz fortsetzt, das kleine Berufsgruppen mit hohem Erpressungspotenzial zulasten des gesamten Betriebes ihre egoistischen Interessen durchsetzen. Dann bekommen wir Verhältnisse wie im England der 70er Jahre", meinte der BDA-Chef. Die Unruhe bei dem Thema sei "enorm, alle Beteiligten sehen die besonderen Gefahren", sagte Göhner dem Tagesspiegel. Rückfragen bitte an Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, 030-29021-14604 Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: