Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Chef des Verfassungsschutzes von Mecklenburg-Vorpommern wird abgelöst

    Berlin (ots) - Berlin/Schwerin - Der Leiter des Verfassungsschutzes von Mecklenburg-Vorpommern, Jürgen Lambrecht, muss seinen Posten räumen. Das Innenministerium in Schwerin bestätigte am Dienstag Informationen des Tagesspiegels, wonach Lambrecht nach mehr als sechs Jahren Amtszeit abgelöst wird. Lambrecht war aus Schleswig-Holstein nach Mecklenburg-Vorpommern gekommen und war am Aufbau der Landesverwaltung beteiligt.   Es sei eine "strategische Neuausrichtung des Verfassungsschutzes" notwendig, sagte die Sprecherin des Ministeriums, Marion Schlender, dem Tagesspiegel. Als Gründe nannte sie "Veränderungen in der terroristischen Bedrohung, insbesondere im Bereich des Ausländerextremismus" sowie ein "verstärktes Auftreten des Rechtsextremismus". Mecklenburg-Vorpommern hat ein großes Problem mit rechtsextremistischen Umtrieben, die NPD sitzt seit 2006 in Fraktionsstärke im Landtag. In Sicherheitskreisen erfuhr der Tagesspiegel, es habe Meinungsverschiedenheiten zwischen Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und Lambrecht gegeben. Caffier drängt auf eine verstärkte Bekämpfung des Rechtsextremismus und spricht sich als einziger CDU-Innenminister für einen neuen Anlauf zu einem Verbotsverfahren gegen die NPD aus.

    Die Informationen stehen Ihnen bei Nennung der Quelle Tagesspiegel zur Verfügung.

    Mit freundlichem Gruß,

    Frank Jansen (Tel.: 030 - 26009 - 0)

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: