Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: FDP kritisiert Bundeshilfen für angeschlagene Banken

Berlin (ots) - Der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki hat Hilfen des Bundes für angeschlagene Banken, wie zuletzt bei der Hypo Real Estate, scharf kritisiert und härtere Konsequenzen für Bankmanager gefordert. "Es kann nicht sein, dass durch das Vorgehen der Regierungen in der Bankenkrise der Eindruck entsteht, dass für das Fehlverhalten und in der Folge die Verluste vor allem der Steuerzahler aufkommen muss", sagte der schleswig-holsteinische Fraktionschef dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe). "Dieser Eindruck, der zurzeit an den Finanzmärkten entsteht, ist fatal." Das deutsche Aktienrecht sehe sowohl für Vorstände als auch für Aufsichtsräte ausdrücklich Sanktionen vor, wenn ihnen Pflichtverletzungen vorgeworfen werden können, sagte Kubicki. Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon 030/26009-260 Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: