Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Grüne Außenpolitikerin Beck macht Sarkozy schwere Vorwürfe wegen Kaukasus-Verhandlungen

    Berlin (ots) - Die grüne Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck macht dem französischen Präsidenten und EU-Ratsvorsitzenden Nikolas Sarkozy schwere Vorwürfe wegen seiner Verhandlungesführung in der Kaukasuskrise. Sie hält sich derzeit in Tiflis auf, und war  am Samstag in einem neu errichteten Flüchtlingslager der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR in Gori, direkt an der Grenze der von Russland reklamierten Pufferzone zwischen Georgien und Südossetien. Diese "wenigen Kilometer", die Sarkozy Russland zugestanden hatte,    seien "in der Realität 20 Kilometer", sagte sie dem Tagesspiegel. Vor Sarkozys  Moskaureise am Montag sagt Beck: "Sarkozy muss dafür gerade stehen, dass in Folge seiner Verhandlungsführung Ungenauigkeiten entstanden sind, die derzeit 40.000 Menschen mit Vertreibung bezahlen." Beck berichtet, dass das UNHCR-Flüchtlingslager in Gori vor neun Tagen mit 60 Flüchtlingen eröffnet worden sei. Inzwischen leben 1800 Menschen dort. Die Flüchtlinge berichten, dass sie aus den rund 40 Dörfern in der so genannten Pufferzone vertrieben worden sind, "von südossetischen Paramilitärs, von Kosaken oder von betrunkenen russischen Soldaten". Beck sagte: "Ich bin ziemlich fassungslos. Hier findet unter den Augen der russischen Friedenstruppen Vertreibung statt." Offenbar handelt es sich bei den Flüchtlingen nicht nur um Georigier, es seien auch viele Südosseten in dem Lager, die beispielsweise mit Georgiern verheiratet seien. Beck sagt, dass offenbar alle rund 40.000 Menschen in der "Pufferzone" gerade vertrieben würden, denn das UNHCR-Lager in Gori ist nicht das einzige, das neue Flüchtlinge aufnehmen musste.

    Die Informationen und Zitate sind bei Nennung der Quelle von sofort an zur Verwendung frei. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Tagesspiegel, Politikredaktion, Telefon: 030/26009-389.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: