Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: SPD-Parteivize Andrea Nahles: "Ich bin sehr zufrieden damit, wie sich die Dinge zurecht gerüttelt haben" "Befürchtungen vor Kanzlerkandidatur Becks sind Quatsch"

    Berlin (ots) - Berlin. Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hält die Krise in ihrer Partei für überwunden. Nahles sagte dem "Tagesspiegel am Sonntag", bei der Bahnreform habe die SPD gezeigt, dass "Regierungs-SPD und Partei" gemeinsam Erfolg haben können. "Ich bin sehr zufrieden damit, wie sich die Dinge zurecht gerüttelt haben." Berichte über Unzufriedenheit in der SPD-Fraktion oder Befürchtungen vor einer Kanzlerkandidatur von SPD-Chef Kurt Beck wies sie als "Quatsch" zurück. Solche Befürchtungen gebe es nicht und seien auch nicht angebracht. "Wer immer auch die Stichworte für solche Behauptungen liefert, will der SPD schaden." Das Misstrauen in der Führung sei abgebaut. "In den letzten Wochen haben alle Beteiligten gemerkt, dass sie sich aufeinander verlassen können."

    Bei Nennung der Quelle "Tagesspiegel am Sonntag" stehen Ihnen die genannten Zitate zur freien Verfügung. Nachfragen gerne unter 030 26009 389.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: