Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Ex-Grünen-Politiker Metzger zur Entfremdung von den Grünen: "Ich bin keiner, der politische Netzwerke organisiert, um etwas durchzusetzen"

    Berlin (ots) - Berlin - Der ehemalige Grünen-Politiker Oswald Metzger hat eingeräumt, dass er in seiner Zeit bei den Grünen manchmal zu wenig um eigene Mehrheiten für seine Positionen geworben hat. "Ich bin keiner, der politische Netzwerke organisiert, um etwas durchzusetzen", sagte er im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". "Ich habe immer auf meine mediale Wirkung als Person gesetzt. Vielleicht zu viel."

    Zugleich sagte Metzger, er müsse sich den Abschied von den Grünen nicht vorwerfen lassen. "Obwohl man es mir wirklich nicht leicht gemacht hat, bin ich lange bei der Stange geblieben." Er habe bei den Grünen immer Minderheitsmeinungen vertreten. Vor fünf Jahren auf dem Agenda-2010-Parteitag der Grünen in Cottbus habe er noch stattliche 30 Prozent Zustimmung für einen scharfen Reformantrag erhalten. "Zum Schluss stand selbst in Baden-Württemberg kaum noch einer zu mir. Dafür applaudieren immer mehr CDU-Mitglieder."

    Bei Rückfragen: 030/7262626-12 (Rainer Woratschka) oder 030/26009-389 (Politikredaktion).

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: