Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: FDP-Chef Westerwelle setzt angesichts der Situation in Tibet "auf Verständigung durch Gespräche"

    Berlin (ots) - Berlin. FDP-Chef Guido Westerwelle hat sich im Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Montagausgabe) zur Situation in Tibet geäußert. Wörtlich sagte Westerwelle: "Die Olympischen Spiele in Peking können einen Wandel durch Annäherung unterstützen, deshalb ist es aus heutiger Sicht richtig, sie nicht zu boykottieren. Buddhistische Tugenden und chinesische Weisheit sind weltweit anerkannt. Wir setzen auf eine baldige Verständigung durch Gespräche."

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Politik, Telefon 030 26009 389

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: