Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Siebenjähriger Schüler darf wegen "sexueller Belästigung" nicht am Unterricht teilnehmen

    Berlin (ots) - Ein siebenjähriger Schüler soll eine Mitschülerin sexuell belästigt haben. Er darf deshalb seit Montag für eine Woche nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Das berichtet der Tagesspiegel (Donnerstagausgabe). Der Schulleiter der Fritzlar-Homberg-Grundschule in Berlin hat den Eltern des Jungen am Montag einen Brief überreicht, in welchem dem Kind ein "sexueller Übergriff" angelastet wird. Bis zum 9. Juli darf Cem B. (Name geändert) deshalb die Schule nicht betreten. Danach sind Zeugnisvergabe und Ferienbeginn. Nach Angaben des Schulleiters hat der Vater des Opfers am Montag den Vorfall mitgeteilt. Daraufhin befragte der Direktor fünf Schüler. "Es wurden von einigen Schülern glaubhafte und detaillierte Beschreibungen des Vorfalls gegeben", hieß es gestern in einer schriftlichen Erklärung der Schule. Ein Schüler, offenbar der siebenjährige Cem, habe sich daraufhin als "Haupttäter" herausgestellt. Der Direktor machte gestern keine Angaben darüber, was genau Cem mit seiner Mitschülerin gemacht haben soll.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: