PR Club Hamburg e.V.

Der eigene Rundfunksender für Ihre Marke - Podcasting macht es möglich

Jan-Malte Andresen (GF earpaper und Radiomoderator WDR), Dagmar Winklhofer-Bülow (Vorstandsvorsitzende PR Club Hamburg) und Thomas Wagensonner (Produktmanager news aktuell)

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Auf der gestrigen PR Club Hamburg Veranstaltung erfuhren die Teilnehmer von Jan-Malte Andresen, GF earpaper und Radiomoderator WDR, und Thomas Wagensonner, Produktmanager newsaktuell, wie Podcasts effizient in der Unternehmenskommunikation eingesetzt werden können.

    Warum ist es sinnvoll, eine Information über Podcast zu verbreiten?  Antwort auf diese Frage lieferten zwei Experten auf dem Gebiet Audio-PR, Jan-Malte Andresen und Thomas Wagensonner, den mehr als 75 Teilnehmern auf der restlos ausgebuchten Veranstaltung des PR Club Hamburg.

    Anders als über das Medium Radio kann ein Unternehmen über Podcasts eine sehr spezielle, aber vor allem auch eine interessierte Zielgruppe ansprechen. Der Hörer entscheidet selbst, wann und wo er sich einen Podcast anhören möchte. Laut einer Studie zur Podcast-Nutzung in Deutschland konsumiert der durchschnittliche Podcast-Hörer überwiegend auf dem Weg zur Arbeit (76 Prozent), in öffentlichen Verkehrsmitteln (61 Prozent), im Auto (42 Prozent) oder am Schreibtisch (78 Prozent). Durch die Nutzung-on-Demand sind das Interesse und die Aufmerksamkeit für die Botschaften größer als beim Radio, so Jan-Malte Andresehen, ehemalige Stimme des Nordens beim NDR.

    Podcasts werden in erster Linie zur Information, Unterhaltung und Weiterbildung genutzt. Voraussetzung für einen erfolgreichen Podcast ist das authentische Bedienen dieser Bedürfnisse. "Podcast-PR hat den Vorteil, dass sie sich direkt an den Endverbraucher wenden kann und nicht erst einen Redakteur von dem Beitrag überzeugen muss" führt Thomas Wagensonner aus.

    Praktisch kann jeder, der die nötigen technischen Kenntnisse besitzt, über Podcasts sein individuelles Radioprogramm zusammenstellen. Allerdings empfiehlt Thomas Wagensonner, innerhalb der Audio-PR mit journalistischem Sachverstand vorzugehen, wenn man auf dem Markt bestehen möchte. "Podcasting ist für Unternehmen reine Imagesache und das Netz ist ein großer Elefantenkopf", so Wagensonner, "was einmal online gestellt wurde, bleibt bestehen."

    Podcasts liegen im Trend und etablieren sich immer mehr innerhalb der Geschäftswelt. Im Laufe der letzten Jahre haben schon einer Reihe bekannter Firmen erkannt, wie Podcasts innerhalb der Unternehmenskommunikation effektiv genutzt werden können. Der prominenteste Podcast in Deutschland ist der Podcast der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich als erste Regierungschefin regelmäßig per Video, per Audio und in Form einer Beta-Kassette an die Öffentlichkeit wendet.

    Über den PR Club Hamburg e.V. Der PR Club Hamburg e.V. ist das branchenübergreifende Kommunikationsforum für die PR  und verwandte Professionen in Norddeutschland. Im April 2000 von Dagmar Winklhofer-Bülow gegründet und bis heute geleitet, bietet er in acht Veranstaltungsreihen praxisnahe Fortbildung und Networking für PR-Profis, Unternehmer und alle Interessierten. Unter seinem Claim "Hamburg macht PR" setzt er sich außerdem für eine Stärkung des traditionsreichen PR-Standorts Hamburg und für postgraduale PR-Ausbildungsgänge mit anerkannten Zertifizierungen ein. Heute hat der PR Club Hamburg ca. 35 Firmenmitglieder, ca. 25 Sponsoren und Kooperationspartner, sowie ca. 130 Individualmitglieder und ist als gemeinnützig anerkannt.

Pressekontakt:
Simone Hopf
PR Club Hamburg e.V.
Großer Grasbrook 15
20457 Hamburg

Tel.: 040 / 36 09 76 30
Fax: 040 / 36 09 27 50
E-Mail: sh@pr-club-hamburg.de

Original-Content von: PR Club Hamburg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PR Club Hamburg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: