ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Dienstag, den 7. Mai 2002

München (ots) - "SAM" - das Mittagsmagazin täglich um 13.00 Uhr Moderation: Silvia Laubenbacher Themen u.a.: * Nachbarschaftsstreit im niedersächsischen Winsen an der Luhe Familienvater Peter Homann (54) behauptet, dass die Pflanzenschutzmittel, die in der ortsansässigen Großgärtnerei verwendeten werden, schuld an seinem Asthma sind. Das Grundstück der Homanns liegt unmittelbar neben der Salatgärtnerei von Uwe Ehlers (31). Der Großgärtner versteht die Anschuldigungen nicht und weist eine Mitschuld an der Erkrankung seines Nachbarn von sich. Nun droht der Streit vor Gericht zu enden. * Das Aus für Markenkleidung an deutschen Schulen - Wer sich nicht nach dem neuesten Trend kleidet, ist bei seinen Mitschülern schnell out. Doch nicht jeder Schüler kann sich die teuren Outfits leisten. Tätliche Übergriffe an den Schulen sind oft die Folge. "SAM" spricht mit einem Opfer und besucht eine hessische Oberschule, die das Versuchsobjekt "Schuluniform" gestartet hat, um die Gewaltbereitschaft unter Schülern einzudämmen. * Toaster-Test Wer gerne Toast-Brot ist, weiß, dass nicht jeder Toaster gleich röstet. Einige verkohlen das Weißbrot in kürzester Zeit, andere lassen es nur lauwarm werden. "SAM" testet die unterschiedlichsten Toaster und zeigt, ob teure Geräte besser funktionieren als preisgünstige. http://www.prosieben.de/wissen/sam/, Videotext Seite 390 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair Themen u.a.: * Anbaggern leicht gemacht Man lernt sich auf einer Party kennen, verbringt einen netten Abend, amüsiert sich und tauscht Telefonnummern aus. Viele Frauen warten am kommenden Tag auf einen Anruf von der Neuerrungenschaft - leider bleibt das Telefon stumm. Was hat frau falsch gemacht? "taff." zeigt, wie alles nach Plan läuft, und gibt die ultimativen Flirt-Tipps. * Bakterienkrankheit NOMA Teil 2 Es ist eine der schrecklichsten Krankheiten, die es gibt: Die Bakterieninfektion NOMA breitet sich geschwulstartig im ganzen Gesicht aus und zerfrisst das Gewebe. NOMA befällt vor allem afrikanische Säuglinge und Kinder, die dann meist aus der Dorfgemeinschaft ausgestoßen werden und sterben. Balkieser hatte Glück. Sie hat überlebt - mit einem großen Loch in der Wange. Anfang März kam das Mädchen für einen medizinischen Eingriff nach Deutschland. Im zweiten Teil der Reportage begleitet "taff." die Sechsjährige und ihre Gasteltern bei der Operation. * Shot Head Zum Spaß und ermutigt von Alkohol spielen zwei schottische Jugendliche ein Spiel, das tödlich hätte enden können. Die 16-Jährige Louise Dorward schießt sich beim Russischen Roulette selbst in den Kopf. Nur mit viel Glück überlebt sie den makabren Spaß. http://www.prosieben.de/wissen/taff/, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de# "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Themen u.a.: * Schiffsschwertransport Wie fährt man mit einem 54 Meter langen, acht Meter breiten und 6,50 Meter hohen Schiff um die Kurve? "Galileo" wollten es wissen und hat fünf Tage lang einen Schwertransporter begleitet, der einen Schaufelraddampfer Huckepack genommen hat. Start war der Mannheimer Hafen, Ziel der Ammersee bei München. Dazwischen liegen 360 Kilometer: schmale Straßen, enge Kurven, Ampeln, Laternen, Bäume. "Galileo" über eine Reise mit Hindernissen ... * Selbsteinparkendes Auto Der Traum jedes Autofahrers: Bei einer engen Parklücke einfach aussteigen und das Einparken dem Auto überlassen. Die neueste Erfindung auf dem Automarkt macht Schluss mit schweißtreibendem Kurbeln und zerbeulten Stoßstangen. * Fragen kostet was Warum läuft die Prominenz der Welt permanent über rote Teppiche? http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de "BIZZ" Job - Geld - Leben jeden Dienstag um ca. 23.15 Uhr Moderation: Dominik Bachmair Themen u.a.: * Maulkorb: Immer mehr Deutsche fordern Handy-Verbotszonen Zwei von drei Deutschen besitzen mittlerweile ein Mobiltelefon. Die Freiheit, jederzeit und an jedem Ort erreichbar zu sein, hat allerdings ihren Preis: Die mobile Kommunikation entpuppt sich als gesellschaftlicher Stressfaktor. Immer mehr Menschen sagen dem Erreichbarkeitswahn den Kampf an. Mit Handy-Verbotszonen sollen notorische Dauer- und Schamlostelefonierer zur Ruhe gebracht werden. "BIZZ" macht den Handy-Belastungstest: Wie reagieren unsere Mitmenschen auf Endlostelefonate und lautstarke Gespräche in öffentlichen Verkehrsmitteln? Lassen sich Handy-Verbote überhaupt durchsetzen? Und akzeptieren Mobiltelefonierer Bußgelder für ihre Vergehen? * Live on Tape: Die neue Generation digitaler Camcorder im Test Digitale Camcorder sind winzig, qualitativ hochwertig und deswegen ein Verkaufschlager. Mittlerweile können sie sogar E-Mails empfangen. ProSieben-Moderator Arne Jessen testet für "BIZZ" drei aktuelle Geräte: Die Sony DCR-IP7 bietet neueste Micro-DV-Technik und kann über ein Bluetooth-Handy mit dem Internet verbunden werden. Die ViewCam von Sharp verzichtet auf einen Sucher und trumpft mit einem extragroßen LCD-Monitor auf, der fast schon Fernsehvergnügen bietet. Und für den kleinen Geldbeutel hat Canon die MV 500 entwickelt. Das Gerät bietet zwar keine besonderen Extras, dafür ist es der preiswerteste Camcorder im Test. * Dienstleistung Sex: Mit Prostituierten auf Jobsuche Prostitution gilt seit Jahresanfang in Deutschland offiziell als Dienstleistungsberuf und wurde somit legalisiert. Das hilft den Prostituierten aber noch lange nicht bei der Jobsuche. Aus moralischen Gründen, so die Bundesanstalt für Arbeit, sei eine Vermittlung von Prostituierten nicht "wünschenswert". In den Niederlanden wurde dagegen jetzt erstmals eine Prostituierte über das Arbeitsamt vermittelt. "BIZZ" begleitet einen weiblichen Lockvogel auf der Suche nach einem Job im Bordell. * Duftfalle: Wie Kunden mit Gerüchen zum Kauf verführt werden Die Nase ist eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Aus der Anfälligkeit des Menschen für gute Gerüche macht die Münchener Firma Voitino ein florierendes Geschäft. Sie verkauft künstliche Düfte, die u.a. den Umsatz im Einzelhandel ankurbeln sollen - bis zu 15 Prozent mehr in der Kasse soll eine gezielte "Beduftung" angeblich ausmachen. "BIZZ" macht den Test: Kaufen wir tatsächlich mit der Nase? Und lohnen sich die Mehrkosten für die Geschäfte? http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, Kathrin.Suda@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: