ProSieben

Mit dem Linienbus durch die radioaktive Sperrzone Fukushima: "Inside mit Stefan Gödde" am Montag auf ProSieben

Über 170.000 Menschen heimatlos, hunderte Quadratkilometer verstrahltes Land - das ist die Bilanz der schlimmsten atomaren Katastrophe Japans. Heute, nur fünf Jahre später, fährt ein Linienbus mitten durch die Sperrzone Fukushima. Nach dem Willen der japanischen Regierung wird sie bereits teilweise wiederbesiedelt. Ist eine Rückkehr für ...

Unterföhring (ots) - Über 170.000 Menschen heimatlos, hunderte Quadratkilometer verstrahltes Land - das ist die Bilanz der schlimmsten atomaren Katastrophe Japans. Heute, nur fünf Jahre später, fährt ein Linienbus mitten durch die Sperrzone Fukushima. Nach dem Willen der japanischen Regierung wird sie bereits teilweise wiederbesiedelt. Ist eine Rückkehr für die Bevölkerung tatsächlich ungefährlich? Sickert entgegen Angaben der Betreibergesellschaft womöglich immer noch radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer? Für "Inside mit Stefan Gödde", am Montag, 22. August 2016, um 22:10 Uhr auf ProSieben, reist Journalist Stefan Gödde in die Sperrzone Fukushima und trifft Menschen, die rund um das verstrahlte Gebiet leben und arbeiten und ihre eigene Geschichte erzählen.

Im Anschluss dreht sich um 23:15 Uhr im neuen ProSieben-Reportermagazin "Follow Us" alles um das Stichwort "Angriff" - vier Reporter, vier Blickwinkel, vier Geschichten: Roboter selfmade mit Bauplänen aus dem Netz, blutige Hahnenkämpfe in der Karibik, ein Anti-Terrortraining für Zivilisten in Deutschland und der Kampf junger Punks in Myanmar gegen das System.

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Kommunikation/PR Factual&Sports Eva Gradl Tel. +49 [89] 9507-1127 Eva.Gradl@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Tabea Werner Tel. +49 [89] 9507-1167 Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: