ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende 2./3. Dezember 2000

    München (ots) -
    
    "MAX" - Das ganze Leben! am 2. Dezember 2000
    um 19.30 Uhr
    Moderation: Susann Atwell
    Themen u. a.:
    
    * Collagen gegen kaputte Füße - High Heels sind der Schuhtrend im
Winter - je höher und spitzer der Absatz, desto besser. Für die Füße
sind sie allerdings eine Qual und auch nicht ungefährlich, warnen
Orthopäden. Doch statt auf bequemeres Schuhwerk umzusteigen, haben
unbelehrbare Modefreaks eine andere Lösung parat. Sie lassen sich die
Füße einfach operieren. Unglaublich, aber wahr: Eine spezielle
Collagen-Methode macht die Füße fit für High Heels.
    
    * Der Eine-Million-Mark-Tag - Morgens Juwelen, mittags Pelzmantel
und zum Tee das Reitpferd? Wie wäre es wohl, wenn man an einem
einzigen Tag sorglos eine Million Mark ausgeben könnte? "MAX" schickt
eine Sekretärin mit der imaginären Million los.
    
    * Jugendselbstmord - Jeden Tag nimmt sich in Deutschland ein
Teenager das Leben. Suizid ist hierzulande immer noch ein Tabuthema.
Doch erschreckende Zahlen machen deutlich, wie wichtig es ist,
darüber zu sprechen, denn alle  vier Minuten versucht in Deutschland
ein Mensch, sich das Leben zu nehmen. Bei Kindern und Jugendlichen
unter 20 Jahren ist Selbstmord sogar die zweit häufigste
Todesursache. "MAX" spricht mit Jugendlichen, die einen
Selbstmordversuch hinter sich haben, und mit hinterbliebenen Eltern.
    
    * "MAX"-Porträt Joey Kelly - Die langen Haare sind ordentlich
gekämmt, der Schlabberlook gegen schicke Anzüge eingetauscht, und mit
seiner singenden Familie tritt Joey Kelly in der Regel nur noch bei
Konzerten auf. Nach vielen Jahren im Musikbusiness geht der Sänger
mittlerweile eigene Wege. In seiner Rolle als Vater geht er voll auf.
Susann Atwell trifft den musikalischen Extremsportler in München. Auf
dem Rücken eines Elefanten führen die beiden ein ausführliches
Gespräch über seine Expedition auf den Kilimandscharo, über seinen
Sohn und natürlich über die Kelly Family.
    
    http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, ( 089/9507-1178, Fax -1190,
    E-Mail: stefan.scheuring@ProSieben.com
    
    
    "CinemaxX TV" - das Kinomagazin am 3. Dezember 2000
    um 10.50 Uhr
    Moderation: Andrea Kempter
    
    Filmbesprechungen u.a.:
    
    * Meine Brau, ihr Vater und ich
    Regie: Jay Roach
    Darsteller: Robert De Niro, Ben Stiller, Blythe Danner
    
    * Schule
    Regie: Marco Petry
    Darsteller: Daniel Brühl, Jasmin Schwiers, Niels Bruno Schmidt
    
    * Wild Christmas
    Regie: John Frankenheimer
    Darsteller: Ben Affleck, Gary Sinise, Charlize Theron
    
    http://www.ProSieben.de/cinema, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, ( 089/9507-1178, Fax -1190,
    E-Mail: stefan.scheuring@ProSieben.com
    
    "Welt der Wunder" - das Dokumagazin am 3. Dezember 2000
    Sonntag um 19.00 Uhr
    Moderator: Hendrik Hey
    Themen u.a.:
      
    * Leben in und auf uns - Selbst einsame Menschen sind und waren
nie ganz allein, denn wir sind "besiedelt"! Der Mensch ist ein
Ökosystem. Sowohl in, als auch auf dem menschlichen Körper befinden
sich unzählbar viele Bakterien, Einzeller und Pilze. So bestimmen
Mikroben das Reich der Körperdüfte, Bakterien regeln Teile der
Verdauung und versorgen den Menschen mit Vitaminen. Nur die wenigsten
Mikroorganismen schaden ihrem Wirt - die meisten Bakterien sind nicht
nur harmlos, sondern sogar nützlich, denn sie schirmen den Körper vor
Krankheiten ab.
    
    * Sicherheit bei der DB - Immer schnellere Zugverbindungen fordern
hohe An-forderungen an die Technik. Seit April 2000 gibt es einen
neuen Zug bei der DB, den "ICE 3". Dieser Zug unterscheidet sich
unter anderem durch eine neue Bauart und ganz besonders durch ein
neues Bremssystem grundlegend von den bisherigen ICEs. Um für
besonders hohe Sicherheit zu sorgen, sollen die Zugführer künftig
regelmäßig an einem Fahrsimulator  trainieren. Zusätzlich soll es
eine Zugüber-wachung, ähnlich wie im Flugverkehr, geben.
    
    * Plattentektonik - Vulkanausbrüche, Flutwellen, Erdbeben -
Naturkatastrophen mit oft verheerenden Folgen. Auf eindrucksvolle Art
zeugen sie davon, dass die Erdoberfläche kein ruhiges Gebilde,
sondern vielmehr in ständiger Bewegung ist. Das Bild der Erde, wie
wir es kennen, ist nur ein kosmischer Schnappschuss: Langsam aber
unaufhaltsam verschieben sich die großen und kleinen Platten der
Erdkruste gegeneinander. So werden in 250 Millionen Jahren sämtliche
Kontinente zu einer einzigen großen Landmasse verschmolzen sein.
    
    * High-Tech-Ski-Handschuhe - Ab diesem Winter gibt es etwas ganz
Besonderes für alle Ski- und Snowboardfahrer: den neuen AIS-Handschuh
(Alpine Information System). In diesem Handschuh ist eine
Kontroll-Uhr integriert, die auf einem
Geschwindigkeits-messungskonzept der Luftfahrttechnologie basiert.
Dieses System ermöglicht es dem Fahrer unter anderem, sein
persönliches Leistungsprofil zu ermitteln. Weitere Funktionen sind:
Barometer, Altimeter, Sportwatch, Temperaturmessung und Höhe/Zeit
Countdown.
    
    http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373
    Kathrin Suda, ( 089/9507-1185, Fax -1194,
    E-Mail: kathrin.suda@ProSieben.com
    
    "FOCUS TV" - das Infomagazin am 3. Dezember 2000
    um 22.20 Uhr
    Moderation: Christiane Gerboth
    Themen u.a.:
    
    * Einsame Herzen verzweifelt gesucht: Was Singles so alles
anstellen, um nicht mehr allein zu sein. In der Vorweihnachtszeit
drückt die Einsamkeit ganz besonders auf das allein stehende Gemüt:
Doch die Möglichkeiten, den Partner fürs Leben zu finden oder
wenigstens für den Lebensabschnitt,  werden auf immer skurrilere
Weise geboten: Blind-Dates, Verlosungen und Hochzeiten in Las Vegas,
natürlich ohne vorher den Partner kennen gelernt zu haben, gehören
schon beinahe zum Single-Alltag in der Großstadt. Doch selbst auf dem
Land kann Mann/Frau jetzt unter www.landflirt.de den Traumpartner
suchen. "FOCUS TV" begleitet einen ostfriesischen Rinderbauern in den
schweren Zeiten von BSE auf der Jagd nach dem vermeintlich schwachen
Geschlecht zum "Bullen-Ball". Die "Flirt-Branche" schreibt dabei
dicke schwarze Zahlen: Über eine Milliarde setzen die über 1500
Agenturen in der Bundesrepublik im Jahr um.  Dazu geben die Deutschen
noch rund fünf Millionen Kontaktanzeigen pro Jahr auf. Und noch immer
sind die meisten der 69 Prozent allein lebender Deutschen unglücklich
mit diesem Zustand. "FOCUS  TV" macht den Test und begleitet Singles
auf ihrer Jagd nach dem Partner fürs Leben.
    
    * Die Alleen des Todes: Raser-Wahnsinn auf den Straßen von
Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind jung, übermütig und lieben die
Geschwindigkeit.  Mecklenburgs junge Erwachsene leben gefährlich. 373
Menschen starben im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen - mehr als
doppelt soviel wie im Bundes-Durchschnitt. Mehr als die Hälfte davon
kamen bei Kollisionen mit Alleebäumen ums Leben. Die 18-jährige Peggy
verlor nach einem ausgelassenen Disco-Besuch ihre Mutter und deren
Freund. Das Auto war auf der B 110, einer bekannten Todesstrecke, an
einen Baum geknallt. Der gleichaltrige David muss mit einem ähnlichen
Schicksalsschlag leben. Bei einem riskanten Überholmanöver kommt das
Fahrzeug seines Freundes von der Fahrbahn ab. Vier junge Menschen
sterben noch an der Unfallstelle, David überlebt, kann sich aber an
nichts mehr erinnern. Die Unfallursachen sind fast immer Leichtsinn,
überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer. Die Polizei versucht
mit verstärkten Verkehrskontrollen, Leitplanken und so genannten
"Fifty-Fifty-Tickets", bei denen die Jugendlichen zum halben Preis
Taxi fahren, gegenzusteuern. "FOCUS TV" hat die Schweriner Polizei
bei ihren Kontrollen begleitet und untersucht, ob die Maßnahmen der
Behörden und Disco-Betreiber Erfolg haben.
    
    * Tippen statt sprechen: Der SMS-Boom - warum immer mehr
Handybesitzer per Kurznachricht kommunizieren. Sie kündigen sich mit
einem kurzen Piepsen an und sind besonders bei jungen Leuten beliebt:
elektronisch verschickte Text-Nachrichten - kurz SMS genannt. Jeder
zweite Deutsche zwischen 20 und 29 Jahren tippt mittlerweile
mindestens einmal täglich in die Tasten. Rund 4,5 Milliarden
Kurzbriefe kommen so pro Jahr zusammen. Damit sind die Deutschen
Weltmeister im elektronischen Nachrichten-Dschungel. Doch viele
stürzt das Handy auch in die Schuldenfalle.  Mit "FOCUS TV" unterwegs
auf deutschen Schulhöfen - wo Lehrer nur noch mit Handyentzug der
SMS-Flut Herr werden. Außerdem die neuesten Angebote der
Service-Provider, die besten Handys für den SMS-Einsatz und
hilfreiche Tipps, wie man viel Geld sparen kann.
    
    http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373
    Kathrin Suda, ( 089/9507-1185, Fax: -1194,
    E-Mail: kathrin.suda@ProSieben.com
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: