ADAC

Jugend-Fahrradturniere ADAC/Deutsche Post
Sechs Richtige aus 300 000

    München (ots) - Nach spannenden Kämpfen um die Titel
"Fahrrad-Champion 2000" am Wochenende in Berlin-Neukölln stehen jetzt
die sechs Bundessieger fest. Larissa Dewald (9 Jahre) aus
Bruchsal/Nordbaden, Marcel Straube (9 Jahre) aus Boecke/Brandenburg,
Britta Thyssen (11 Jahre) aus Fuldatal/Hessen, Stefan Wiedemann (11
Jahre) aus Leutkirch/Allgäu, Marina Stolle (14 Jahre) aus Neerstedt
und Patrick Schmidt (14 Jahre) aus Mannheim/Nordbaden. Die Sieger
haben sich bundesweit aus fast 300 000 Jungen und Mädchen im Alter
von 8 bis 15 Jahren für das Finale qualifiziert. Die vier jüngsten
Bundessieger fahren auf Kosten des ADAC im September 2001 zum
Europafinale in Zagreb. Alle Bundessieger erhielten Pokale und
Goldmedaillen sowie gelbe Siegertrikots.
    
    "Wie wichtig es ist, Kindern im Rahmen der Fahrradturniere Übungs-
und Trainingsmöglichkeiten zu geben, zeigen die Unfallzahlen", so
ADAC Vizepräsident für Verkehr Dr. Erhard Oehm. "1999 verunglückten
17 657 Kinder unter 15 Jahren mit dem Fahrrad. Das sind fast 15
Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Gemeinsam müssen wir noch mehr
tun, um die Sicherheit der jungen Radfahrer zu erhöhen und Unfälle zu
verhüten."
    
    Bereits 1970 führte der ADAC das erste Fahrradturnier durch. Über
86 000 Turniere fanden bisher statt und alljährlich kommen mehr als
4000 hinzu. Seit 1998 unterstützt die Deutsche Post diese bundesweite
Verkehrssicherheitsaktion. Als einer der größten Fahrzeughalter
Europas und mit rund 35 000 Briefträgern auf dem Fahrrad befasst sich
die Deutsche Post selbstverständlich mit allen Fragen der
Verkehrssicherheit.
    
    
    Zu diesem Thema bietet der ADAC ein aktuelles Foto und ein
Infogramm auf den Internetseiten unter www.presse.adac.de an.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt:

Für Rückfragen:

Regina Ammel
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 3475
Fax: (089) 76 76- 2801
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: