ProSieben

Mörderisches Spukhaus: "The Amityville Horror" auf ProSieben

    München (ots) - In Amityville ereignete sich einer der berühmtesten Spukfälle unserer Zeit: Die Bewohner eines Geisterhauses wurden von Erscheinungen ihrer ermordeten Vorbesitzer in den Wahnsinn getrieben. Mit "The Amityville Horror" macht Regisseur Andrew Douglas aus diesem Fall einen packenden Grusel-Schocker mit psychologischer Tiefe ... ProSieben zeigt "The Amityville Horror - Eine wahre Geschichte" am Sonntag, 20. April  2008, um 22.30 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

    Inhalt: In der Nacht des 13. November 1974 geschieht Furchtbares in einem Haus in Amityville, Long Island. Der älteste Sohn der DeFeos, Ronald (Brendan Donaldson), löscht mit einem Gewehr das Leben seiner gesamten Familie aus. Genau ein Jahr später erstehen George (Ryan Reynolds) und Kathy Lutz (Melissa George) das Haus 112 Ocean Avenue zum Schnäppchenpreis. Sie wissen nichts von der Vorgeschichte des Gebäudes. Mit ihren drei Kindern glauben sie, hier das perfekte Heim gefunden zu haben. Doch dann beginnt der Albtraum: Die jüngste Tochter (Isabel  Conner) behauptet, mit dem Geist der kleinen Jodie DeFeo zu reden. Niemand glaubt ihr - bis Vater George von beängstigenden Visionen langsam in den Wahnsinn getrieben wird. Verzweifelt versucht er, hinter das dunkle Geheimnis des Geisterhauses zu kommen. Aber die Stimmen in seinem Kopf werden lauter und verlangen nach weiteren Opfern ...

    Hintergrund: Die Geschichte vom Spukhaus und der Familienmorde in Amityville (Long Island) wurde bereits 1979 mit James Brolin und Rod Steiger erfolgreich verfilmt. Sie beruht auf einem authentischen Fall: In einer Novembernacht des Jahres 1974 erschießt der 23-jährige Ronnie DeFeo seine schlafenden Eltern und Geschwister in ihren Betten. Ein Jahr später zieht Familie Lutz in das DeFeo-Haus ein. Die Familie glaubt, Schritte und Stimmen zu hören und berichtet von Geister-Erscheinungen. Nur 28 Tage nach ihrem Einzug verlässt Familie Lutz fluchtartig das Haus. Ihre Geschichte gehört zu den berühmtesten aber auch umstrittensten Spukfällen unserer Zeit. In diesem spannenden Remake übernimmt Ryan Reynolds die Rolle des George Lutz. Der Frauenschwarm ist ab 27. März 2008 in der romantischen Komödie "Vielleicht, vielleicht auch nicht" an der Seite von Rachel Weisz, Elizabeth Banks und Isla Fisher zu sehen.

    "The Amityville Horror - Eine wahre Geschichte" (OT: "The Amityville Horror") Zum ersten Mal im Free-TV USA 2005 Regie: Andrew Douglas Genre: Thriller

Pressekontakt:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Peter Esch
Tel. +49 [89] 9507-1177
Fax +49 [89] 9507-91177
peter.esch@ProSieben.de
www.presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Arzu Yilmaz
Tel. +49 [89] 9507-1161
Fax +49 [89] 9507-91161
arzu.yilmaz@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: